Referent/in

Sabine Schmitz

Unternehmenssteuerreferat, OFD NRW

zur Vita

Die Personengesellschaft

Stolpersteine • Gestaltungsoptionen • Praxisfälle

Ziel

Oft steht die Personengesellschaft im Mittelpunkt der unternehmerischen und steuerlichen Gestaltung. Sowohl in der Beratung als auch im Unternehmen selbst sollten Sie die Besonderheiten dieser häufigsten Gesellschaftsform kennen und Geschäftsvorfälle rechtssicher einordnen können. Schnell werden Themen wie Sonderbetriebsvermögen, Betriebsaufspaltung oder variable Gesellschafterkonten zu Stolpersteinen und führen ungewollt zu einer Aufdeckung stiller Reserven.

Anhand konkreter Praxisfälle erläutern wir im Seminar zahlreiche Besonderheiten und arbeiten die wichtigsten Gestaltungsoptionen in den umstrittenen Fragen wie z.B. des Nießbrauchs am Gesellschaftsanteil oder der Übertragung fremdfinanzierter Wirtschaftsgüter heraus. Das Seminar wird stets um die aktuellsten Entwicklungen in der Besteuerung von Personengesellschaften ergänzt.

Inhalte

Grundlagen der Personengesellschaft

  • Gesellschaftsformen
  • Besteuerungsgrundsätze

Gewinnermittlung

  • Additive Gewinnermittlung
  • Abgrenzung zwischen Sondervergütungen und Gewinn vorab
  • Sonderbetriebsvermögen
  • Korrespondierende Bilanzierung (z. B. Forderungsverzichte)
  • Prägung und Infektion nach § 15 Abs. 3 EstG

Ausgewählte und aktuelle Sonderfragen der Besteuerung bei Mitunternehmerschaften

  •  Laufende Besteuerung
    • Mitunternehmerstellung (Auswirkungen der jüngsten BFH-Rechtsprechung auf Nießbrauchsfälle)
    • Teileinkünfteverfahren
    • Investitionsabzugsbeträge
    • Verluste bei beschränkter Haftung (§ 15a EStG) inkl. Abgrenzung der steuerlichen Kapitalkonten
    • Verlustverrechnung in der Gewerbesteuer (§ 10a GewStG)
    • Erweiterte Kürzung in der Gewerbesteuer
    • Steuerermäßigung für gewerbliche Einkünfte nach § 35 EStG
    • Betriebsaufspaltung (insbes. Streitfragen der personellen Verflechtung)
    • Bilanzierungskonkurrenzen
    • Thesaurierungsbesteuerung (§ 34a EStG)
  • Übertragungen
    • Übertragung nach § 6b EStG
    • Übertragungen von Einzelwirtschaftsgütern nach § 6 Abs. 5 EStG (Trennungstheorie, Übertragung auf Schwestergesellschaften)
    • Übertragungen von Sachgesamtheiten § 6 Abs. 3 EStG, § 24 UmwStG, (aktuelle Rechtsprechung, BMF-Schreiben vom 05.05.2021)
    • Einbringung nach § 24 UmwStG
    • Realteilung (inkl. Zuordnung liquider Mittel)
    • Ein- und Austritt von Gesellschaftern
  • Weitere aktuelle Entscheidungen und Entwicklungen
    • Option zur Körperschaftsbesteuerung - KöMoG
    • Verschärfung des Grunderwerbsteuerrechts ab 01.07.2021

 

Nutzen

  • Sie erfahren alles Wissenswerte und Aktuelles zur Personengesellschaft
  • Zahlreiche Praxisbeispiele ermöglichen den direkten Transfer in Ihren Berufsalltag
  • Fundierte Erklärungen zu aktuellen BMF-Schreiben (z.B. „Realteilungserlass“) stärken Ihr Urteilsvermögen

Teilnehmer

  • Steuerberater und deren Mitarbeiter
  • Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen: Steuern, Rechnungswesen, Controlling

Termine und Orte

11.02.2022 Köln
Zeit:
Dauer:
Ort:
09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
Mercure Hotel Köln Belfortstraße
31.05.2022 Online
Zeit:
Dauer:
Ort:
09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
An Ihrem PC
22.11.2022 Online
Zeit:
Dauer:
Ort:
09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
An Ihrem PC
Buchungs-Code: 3108
Teilnahmegebühr: € 625,- zzgl. gesetzl. USt.

Anmeldung

Wenn Sie die Online-Anmeldung nicht nutzen möchten, senden Sie bitte Ihre schriftliche Anmeldung an:

NWB Verlag
Akademie
44621 Herne


oder per Fax an 02323 / 141-759

Hierfür können Sie das unten stehende pdf-Formular nutzen.
Bitte geben Sie unbedingt den Namen des Teilnehmers und die vollständige Firmenanschrift mit Telefon- und Telefax-Nummer an!

Ihre Kontaktperson für Seminare

Alina Rux

Fon: 02323.141-888
Fax: 02323.141-759
E-Mail: seminare@nwb.de

96857