Referent

Walter Niermann

Regierungsdirektor, Lohnsteuerreferent, Finanzministerium NRW

zur Vita

Grenzüberschreitende Mitarbeiterentsendung

Umfassende Darstellung aktueller Verwaltungsanweisungen

Ziel

Die Auslandsentsendung von Mitarbeitern rückt zunehmend in den Fokus der steuerlichen Beratung, auch für mittelständische Unternehmen. Bei der Vorbereitung und Abwicklung der Entsendung treten dann steuerliche Besonderheiten auf, die selbst erfahrene Steuerpraktiker immer wieder vor neue Herausforderungen stellen. Hinzu kommen nationale lohnsteuerliche Änderungen, die Auswirkungen auf grenzüberschreitende Arbeitsverhältnisse haben.

Das Seminar vermittelt Ihnen, vor dem Hintergrund aktueller Urteile, Gesetzesänderungen und Verlautbarungen der Finanzverwaltung, kompakt und systematisch die steuerrechtlichen Kenntnisse für eine erfolgreiche Auslandsentsendung. Entsendefälle können so steuerlich sicher beurteilt werden.

Inhalte

Steuerpflicht und Steuerabzug

  • Unbeschränkte Steuerpflicht
  • Beschränkte Steuerpflicht
  • Abruf der ELStAM für beschränkt steuerpflichtige Arbeitnehmer ab 2020

Freistellung von der Steuerpflicht durch Doppelbesteuerungsabkommen - DBA

  • Allgemeines
  • Zuweisung des Besteuerungsrechts
  • Grundsatz
  • Vorübergehender Aufenthalt
  • Begriff des Arbeitgebers i.S.d. DBA
  • Betriebsstättenvorbehalt
  • Zuordnung des Arbeitslohns auf die Auslandstätigkeit (inkl. grenzüberschreitender Firmenwagenbesteuerung und der neuen Vereinfachungsregelung)
  • Abkommensrechtliche Besonderheiten (Abfindungen, Grenzgängerregelungen, betriebliche Altersversorgung usw.)
  • Vorrang von besonderen Verständigungsvereinbarungen
  • Progressionsvorbehalt
  • Abweichende Regelungen bei weiteren Einkünften aus nichtselbständiger Tätigkeit
  • Verbot der virtuellen Doppelbesteuerung unter Berücksichtigung der Rechtsprechung des BVerfG
  • Rückfallklauseln unter Berücksichtigung der neuen Rechtslage zu Abfindungen
  • Nettolohnvereinbarungen bei Auslandseinsatz
  • Geldwerte Vorteile aus Beratungsleistungen des Arbeitgebers

Freistellung von der Steuerpflicht durch Auslandstätigkeitserlass - ATE

  • Allgemeines (rückwirkendes Inkrafttreten von DBA)
  • Sachliche Voraussetzungen
  • Zeitliche Voraussetzungen
  • Begünstigter Arbeitslohn
  • Folgewirkungen
  • Progressionsvorbehalt
  • Anwendungsbereich unter Berücksichtigung der EuGH-Rechtsprechung
  • Corona bedingte Erleichterungen bei der Drei-Monats-Frist

Besonderheiten rund um die beschränkte Steuerpflicht

  • Unbeschränkte Steuerpflicht auf Antrag
  • Gewährung von kindbedingten Steuervergünstigungen
  • Auswirkungen auf das Lohnsteuer-Abzugsverfahren und das Lohnsteuer-Ermäßigungsverfahren
  • Einkommensteuer-Veranlagung beschränkt steuerpflichtiger Arbeitnehmer (Änderungen ab 2020)
  • Wechsel der Steuerpflicht während des Kalenderjahres 

Auslandsreisekosten (aktuelle Zweifelsfragen und erste Urteile zum neuen Recht)

  • Erste Tätigkeitsstätte (unter besonderer Berücksichtigung von Entsendefällen zwischen verbundenen Unternehmen und der hierzu ergangenen Rechtsprechung)
  • Fahrtkosten
  • Verpflegungsmehraufwand (einschl. Beköstigung durch den Arbeitgeber)
  • Übernachtungskosten (Besonderheiten bei Mitnahme der Familie)
  • Auslösungen bei doppeltem Haushalt im Ausland
  • Umzugskosten

Aktuelle Zweifelsfragen

  • Förderstaatklauseln bei der betrieblichen Altersversorgung
  • Steueranrechnung statt Steuerfreistellung
  • Arbeitnehmerentsendung bei verbundenen Unternehmen
  • Wirtschaftlicher Arbeitgeber (Verschärfung bei Lohnsteuereinbehaltungspflicht ab 2020)
  • Kurzfristiges Tätigwerden im Stammhaus des Arbeitgebers
  • Sonderregelungen bei Abfindungen
  • Übernahme von Steuerberatungskosten (sowohl bei Brutto- als auch bei Nettolohnvereinbarung)
  • Zeitwertkonten bei grenzüberschreitendem Arbeitnehmereinsatz
  • Beiträge an ausländische Versorgungskassen

Nutzen

  • Mitarbeiterentsendungen steuerlich sicher vorbereiten und abwickeln
  • Sichere Anwendung der Neuregelung des sog. 183-Tage-Schreibens
  • Zahlreiche Praxisbeispiele

Teilnehmer

  • Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen: Steuern, Personal, Finanzen
  • Steuerberater
  • Fachberater für Internationales Steuerrecht

Termine und Orte

19.05.2021 Online
09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
An Ihrem PC
Teilnahmegebühr: 625,- € zzgl. gesetzl. Ust.

Anmeldung

Wenn Sie die Online-Anmeldung nicht nutzen möchten, senden Sie bitte Ihre schriftliche Anmeldung an:

NWB Verlag
Akademie
44621 Herne

oder per Fax an 02323 / 141-759

Hierfür können Sie das unten stehende pdf-Formular nutzen.
Bitte geben Sie unbedingt den Namen des Teilnehmers und die vollständige Firmenanschrift mit Telefon- und Telefax-Nummer an!

Ihre Kontaktperson für Seminare

Alina Rux

Fon: 02323.141-888
Fax: 02323.141-759
E-Mail: seminare@nwb.de