Referent

Dr. Christian Kahlenberg

StB, FBIStR, Assoziierter Partner, Flick Gocke Schaumburg

zur Vita

Internationales Steuerrecht aktuell

Neuerungen • Folgerungen • Umsetzung

Ziel

Internationale Akteure wie OECD oder EU spielen insofern im internationalen Steuerrecht eine wichtige Rolle, als sie den deutschen Gesetzgeber und auch die Rechtsprechung permanent zu Reaktionen und Anpassungen der nationalen Steuerordnung zwingen. Hierdurch wird es für die Praxis zunehmend schwerer, einen hinreichenden Überblick zu behalten oder gar die praktischen Folgerungen rechtzeitig zu erkennen.

Dabei unterstützt Sie das Seminar! Neben der Vorstellung aktueller Rechtsprechung, Gesetzgebung, Verwaltungsanweisungen und Steuerpolitik werden Ihnen Zusammenhänge, praktische Folgen sowie Gestaltungshinweise aufgezeigt. Sie lernen dadurch, Herausforderungen schneller und selbständig zu meistern.

Inhalte

Aktuelles aus der Gesetzgebung

  • Internationale Aspekte des JStG 2020
  • Gesetz zur Modernisierung der Entlastung von Abzugsteuern und der Bescheinigung von Kapitalertragsteuer
  • Zwingende Steueranmeldung bei Steuerabzug nach § 50a
  • Regelungen zur Entlastung von Kapitalertragsteuer und vom Steuerabzug
  • Änderung des § 50d Abs. 3 EStG (Anti-Treaty-Shopping)
  • Neuerungen im Bereich der Verrechnungspreisregelungen (§§ 1, 1a AStG-E)
  • Aktueller Stand des ATAD-Umsetzungsgesetz

Aktuelle Rechtsprechung von Finanzgerichten bis zum EuGH

  • Hinzurechnungsbesteuerung und Gewerbeertrag
  • Rangverhältnis von Einkünftekorrekturnormen in Dreieckssachverhalten
  • Betriebsstättenbegründung durch Managementgesellschaften
  • Darlehensbeziehungen im Konzern
  • Wirtschaftliche Gründe für Verrechnungspreisanpassungen – u.a. EuGH Rs. Impresa Pizzarotti

Neues aus der Finanzverwaltung

  • Anwendungsschreiben zur sog. Lizenzschranke
  • Einkommenserhöhung durch eine verdeckte Einlage bei Nichtberücksichtigung einer verdeckten Gewinnausschüttung
  • Verwaltungsgrundsätze 2020 zur Prüfung der Einkunftsabgrenzung zwischen international verbundenen Unternehmen in Bezug auf Mitwirkungspflichten sowie Schätzung von Besteuerungsgrundlagen und Zuschlägen
  • Weitere aktuelle Anwendungsschreiben

Aktuelle Brennpunkte in der (Beratungs-)Praxis

  • Aktuelles im Bereich der Wegzugsbesteuerung
  • Homeoffice und Betriebsstätten
  • Neues zu Ferienimmobilien und vGA
  • Quellenbesteuerung nach § 50a EStG bei extraterritorialen Lizenzvergütungen

Aktuelle Entwicklungen auf Ebenen EU und OECD

  • OECD-Blueprints zu Pillar 1 und Pillar 2
  • ECOFIN Rat akzeptiert Änderung der Amtshilfe-Richtlinie (DAC 7 -Verbesserte Verwaltungszusammenarbeit)

Nutzen

  • Die oft unübersichtlichen Verlautbarungen von OECD und EU werden Ihnen „übersetzt“, sodass Sie die Folgen für Ihre Sachverhalte besser und schneller verstehen
  • Sie erhalten zu allen Brennpunkten wertvolle Praxishinweise und Gestaltungstipps, was Ihre Steuerplanung und -beratung steigert
  • Die Seminar-Schwerpunkte werden an die aktuelle Gesetzgebung, Verwaltungsanweisungen und Rechtsprechung angepasst
  • Sie erhalten Teilnahme-Zertifikate gemäß § 9 FBO

Teilnehmer

  • Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen: Steuern, Finanzen
  • Steuerberater und Fachberater für Internationales Steuerrecht

Termine und Orte

01.09.2021 Köln
09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
Mercure Hotel Severinshof Köln
17.11.2021 Hamburg
09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
Novotel Hamburg City Alster
16.12.2021 Frankfurt/M.
09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
Dorint Hotel Main Taunus Zentrum
Teilnahmegebühr: 695,- € zzgl. gesetzl. Ust.

Anmeldung

Wenn Sie die Online-Anmeldung nicht nutzen möchten, senden Sie bitte Ihre schriftliche Anmeldung an:

NWB Verlag
Akademie
44621 Herne

oder per Fax an 02323 / 141-759

Hierfür können Sie das unten stehende pdf-Formular nutzen.
Bitte geben Sie unbedingt den Namen des Teilnehmers und die vollständige Firmenanschrift mit Telefon- und Telefax-Nummer an!

Ihre Kontaktperson für Seminare

Alina Rux

Fon: 02323.141-888
Fax: 02323.141-759
E-Mail: seminare@nwb.de