Referent/in

Stephanie Saur

RAin, StBin, Partnerin
Grant Thornton AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

zur Vita

Referent/in

Marco Schader

StB, FBIStR, Partner,
Grant Thornton AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

zur Vita

Mobiles Arbeiten im Ausland

Steuerliche und (sozialversicherungs-)rechtliche Fallstricke

Ziel

COVID-19 hat die Akzeptanz des mobilen Arbeitens in den Unternehmen deutlich erhöht.  Zahlreiche Arbeitgeber stehen nun vor der Frage, ob sie mobiles Arbeiten auch aus dem Ausland gestatten sollen. Aus rechtlicher Sicht bedarf das einer genauen Vorbereitung, da die Verlagerung des Tätigkeitsorts ins Ausland zu steuerlichen und sozialversicherungsrechtlichen Konsequenzen und Deklarationspflichten führt. Hinzu kommen arbeitsrechtliche Folgen und Meldepflichten im Bereich der Immigration, die Sie ebenfalls im Blick haben müssen, wenn Ihre Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mobil im Ausland arbeiten.

Das Online-Seminar bringt Ihr Wissen rund um das Thema „Mobiles Arbeiten im Ausland“ auf den neuesten Stand. So vermeiden Sie Fehler und eventuelle Strafzahlungen. Der Praxisbezug wird dabei durch das Länderbeispiel Österreich noch vertieft.

Inhalte

Einführung in die Problematik

  • Mobiles Arbeiten als steuerliche Herausforderung im War for Talents
  • Risikofelder im Überblick
    • Arbeit im Homeoffice
    • Arbeit im Büro
    • "Workation"
    • Weltweites mobiles Arbeiten

Entstehung einer Einkommen- bzw. Lohnsteuerpflicht bei mobiler Arbeit im Ausland

  • Grundzüge der Vermeidung von Doppelbesteuerung nach nationalem und zwischenstaatlichem Recht
  • Begründung einer lohnsteuerlichen Betriebsstätte

Lohn- und einkommensteuerliche Folgen in Deutschland im Zusammenhang mit einer mobilen Tätigkeit im Ausland

  • Was müssen Arbeitgeber bei der Gehaltsabrechnung beachten?
  • Welche Folgen hat die Tätigkeit für die Einkommensteuererklärung?

Ertragsteuerliche Risiken des inländischen Arbeitgebers im Ausland durch Begründung einer Betriebsstätte

Sozialversicherungsrechtliche Erwägungen beim mobilen Arbeiten im Ausland

  • Überblick über die Regelungen zur sozialen Sicherheit innerhalb der EU
  • Ausgewählte Praxisbeispiele bei Tätigkeit in Nicht-EU/EWR-Staaten

Immigrationsrechtliche und sonstige Risiken im Überblick

  • Ausgewählte länderspezifische Risiken für Arbeitgeber und Arbeitnehmer (bspw. Posted Worker Directive, Visa, sonstige Meldepflichten)

Abschließendes länderspezifisches Beispiel: Österreich

Praxishinweise zur steuerlichen Risikominimierung

Nutzen

  • Sie vermeiden Fehler bei den Themen Sozialversicherungsecht und Deklarationspflichten
  • Sie gewinnen Sicherheit bei arbeits- und immigrationsrechtlichen Fragen
  • Durch das Länderbeispiel Österreich gelingt der Transfer in die Praxis

Teilnehmer

  • Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen: Lohn, Gehalt, Personal, Steuern, Finanzen
  • Steuerberater

Termine und Orte

23.09.2022 Online
Zeit:
Dauer:
Ort:
10:00 - 12:00 Uhr
2 Zeitstd.
An Ihrem PC
Buchungs-Code: O2021
Teilnahmegebühr: 195,- € p.P. zzgl. gesetzl. USt.

Anmeldung

Nutzen Sie bitte ausschließlich die Online-Anmeldung.

Der Seminarraum öffnet 15 Minuten vor dem Live-Termin. Der Einlass erfolgt dann über den Namen der angemeldeten Person.

Den Link zum Veranstaltungsraum erhalten Sie ca. 3 Tage vor dem Seminar. Dieser Link und die digitalen Unterlagen sind ausschließlich für Sie bestimmt und sollten nicht an Dritte weitergegeben werden.

Sie erhalten dann auch ein Hinweisblatt zu den Online-Seminaren.

Bitte überprüfen Sie in jedem Fall Ihre Systemvoraussetzungen sowie Lautsprecher und Mikrofon.

Gerne können Sie im Vorfeld Fragen an den Referenten stellen. Wir werden Ihre Fragen dann weiterleiten, so dass diese im Rahmen der Veranstaltung nach Möglichkeit beantwortet werden. Bitte richten Sie Ihre Frage per E-Mail an: seminare@nwb.de

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie bitte unseren Kundenservice.

Fon: 02323.141-888
Fax: 02323.141-759
E-Mail: seminare@nwb.de

###RIGHT###