Referent/in

Prof. Dr. Markus Peter

StB, Professor für Internationales Steuerrecht, Betriebswirtschaftliche Steuerlehre und Allgemeine BWL, Hochschule Aalen; Partner bei Peter & Partner, Aalen

zur Vita

Intensivkurs Internationales Steuerrecht

Kompaktes Grundwissen • Inklusive zahlreicher Praxisbeispiele

Ziel

Grenzüberschreitende Steuersachverhalte rücken immer mehr in den Fokus der Finanzverwaltung. Für Sie als Steuerpraktiker ist es daher unerlässlich, Ihr Wissen hier auszubauen, um Doppelbesteuerungen zu vermeiden und eine steueroptimale Planung zu gewährleisten. Das Seminar vermittelt Ihnen hierzu alle grundlegenden Aspekte des internationalen Steuerrechts in intensiver Weise und Sie erhalten wertvolle Praxishinweise von unserem erfahrenen Referenten.

Inhalte

Steuerpflicht

  • Unbeschränkte Steuerpflicht
  • Beschränkte Steuerpflicht
    • Tatbestand des § 49 EStG
    • Sonderregelungen für beschränkt Steuerpflichtige (§ 50 EStG)
    • Steuerabzug gem. § 50a EStG
    • Praxisbeispiele und Gestaltungshinweise zur Zinsschranke
    • Erweitert beschränkte Steuerpflicht

Vermeidung der Doppelbesteuerung

  • Freistellungs-/Anrechnungsmethode
  • Einzelheiten von §§ 34c, 34d EStG
  • Vermeidung durch Doppelbesteuerungsabkommen (DBA)
    • Grundlagen DBA und OECD-MA (Ansässigkeit; Zurechnung)
  • Update MLI (Multilaterales Instrument) unter besonderer Berücksichtigung sog. passiver Entstrickungen

Steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten bei Auslandsinvestitionen

  • Steuerliche Behandlung Direktgeschäfte
  • Repräsentanz oder Betriebsstätte?
  • Gründung einer ausländischen Tochtergesellschaft

Besteuerung ausländischer Betriebsstätten

  • Besteuerung und Ermittlung des Ergebnisses (AOA)
  • Was sind sog. Dealings?
  • Gewinnabgrenzung bei Betriebsstätten

Besteuerung ausländischer Tochterkapitalgesellschaften

  • Wie werden Dividenden besteuert?
  • Wie werden Gewinne aus der Veräußerung von Anteilen an Kapitalgesellschaften besteuert?
  • Wie kann die Finanzierung ausländischer Einheiten optimal strukturiert werden?

Besteuerung ausländischer Tochterpersonengesellschaften

  • Transparenzprinzip und Mitunternehmerkonzept
  • Rückfallklauseln gem. § 50d Abs. 9 und 10 EStG

Besteuerung des Wegzugs ins Ausland

  • Natürliche Personen: § 6 AStG
  • Kapitalgesellschaften: §§ 11, 12 KStG

Hinzurechnungsbesteuerung/Switch-Over-Klausel nach AStG

  • Tatbestandsmerkmale und Rechtsfolgen
  • Aktivitätstest
  • Switch-over Klausel des § 20 Abs. 2 AStG bei Betriebsstätten

Verrechnungspreise und Funktionsverlagerungen

  • Tatbestand des § 1 AStG
  • Dokumentation gem. 90 III AO und GAufzVO (inkl. BEPS)
  • Funktionsverlagerungen erkennen und vermeiden

Anzeigepflicht für grenzüberschreitende Steuergestaltungen

Umsetzung der globalen Mindestbesteuerung in Kürze

Ausblick: Unshell Directive (ATAD 3)

Mitzubringende Unterlagen

Sammlung wichtiger Steuergesetze

Nutzen

  • Sicherheit in der Behandlung internationaler Steuersachverhalte
  • Ideale Vorbereitung auf Fachberater- und Fachanwaltsfortbildung
  • Sie erhalten Teilnahme-Zertifikate gemäß § 9 FBO

Teilnehmer

  • Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen: Steuern, Finanzen
  • Steuerberater und deren Mitarbeiter

Termine und Orte

11.06. - 12.06.2024 Köln
Zeit:
Dauer:
Ort:
09:15 - 17:15 Uhr
13 Zeitstd.
Mercure Hotel Köln City Friesenstraße
03.12. - 04.12.2024 Online
Zeit:
Dauer:
Ort:
09:15 - 17:15 Uhr
13 Zeitstd.
An Ihrem PC
Buchungs-Code: 3345
Teilnahmegebühr: 1095,- € p.P. zzgl. gesetzl. USt.

Anmeldung

Wenn Sie die Online-Anmeldung nicht nutzen möchten, senden Sie bitte Ihre schriftliche Anmeldung an:

NWB Verlag
Akademie
44621 Herne


oder per Fax an 02323 / 141-759

Hierfür können Sie das unten stehende pdf-Formular nutzen.
Bitte geben Sie unbedingt den Namen des Teilnehmers und die vollständige Firmenanschrift mit Telefon- und Telefax-Nummer an!

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie bitte unseren Kundenservice.

Fon: 02323.141-888
Fax: 02323.141-759
E-Mail: seminare@nwb.de