Referent/in

Prof. Dr. Stephan Arens

RA, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, Partner, MWW Rechtsanwälte

zur Vita

Insolvenzrecht für Steuerberater

Ihre Mandanten bestmöglich und rechtssicher beraten

Ziel

Als Steuerberater werden Sie durch die Corona-Pandemie zunehmend mit insolvenzrechtlichen Fragestellungen konfrontiert. Auch hier sind Sie für Ihre Mandanten oft die erste Anlaufstelle. Für eine gute und rechtssichere Beratung in dieser Frühphase einer Krise ist grundlegendes insolvenzrechtliches Wissen unabdingbar. Insbesondere bei den Eröffnungs- und Antragsgründen oder einer Abgrenzung von Zahlungsstockung und Zahlungsunfähigkeit müssen Sie die Alarmsignale rechtzeitig erkennen. Daneben gilt es die verschärften Hinweis-, Dokumentations- und Informationspflichten durch das neue StaRUG im Blick zu haben.

Das rechtliche Rüstzeug für eine optimale Beratung Ihres Mandanten liefert Ihnen dieses Seminar. Es stellt Ihnen die wichtigsten Instrumente des Insolvenzrechts praxisnah dar. So reagieren Sie bei Alarmsignalen rechtzeitig, begleiten Ihren Mandanten dabei sicher und verringern so auch Ihr eigenes Haftungs- und Ausfallrisiko.

Inhalte

Überblick über die Insolvenzordnung

Insolvenzantragsgründe

  • Krisenverlauf
  • Erkennen von Krisenanzeichen
  • Prüfung der Überschuldung und Zahlungsunfähigkeit
  • Verzicht auf Forderungen und Vereinbarungen mit Gläubigern

Zivil- und strafrechtliche Konsequenzen für den Mandanten

  • Insolvenzverfahrensverschleppung
  • Möglichkeit zur Vermeidung der Insolvenzantragspflicht
  • Bankrottstraftaten
  • Geschäftsführerhaftung
  • Haftung wegen Einlagerückgewähr
  • Vermeidungsstrategien

Haftung des Steuerberaters und Möglichkeiten der Haftungsbegrenzung

  • Darstellung der Rechtsprechung
  • Neuerungen durch das StaRUG
  • Hinweis- und Dokumentationspflichten
  • Formulierungsmuster

Schritte des Insolvenzverfahrens

  • Wichtige zeitliche Abläufe
  • Insolvenzantrag
  • Vorläufiges Insolvenzverfahren
  • Zusammenarbeit mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter
  • Die Wirkung der Verfahrenseröffnung
  • Abgrenzung Insolvenzforderungen zu Masseverbindlichkeiten
  • Aussonderung und Absonderung
  • Aufrechnung im Insolvenzverfahren

Arbeitsverhältnisse im Insolvenzverfahren

  • Rückständige Lohnforderungen
  • Beschäftigung der Arbeitnehmer durch den vorläufigen Insolvenzverwalter
  • Insolvenzgeld

Grundzüge Anfechtungsrecht

  • Gläubigerbenachteiligung
  • Anfechtungstatbestände: Kongruente Deckung/Inkongruente Deckung
  • Vorsätzliche Beteiligung
  • Darlehensrückgewähr
  • Sicherung der Honoraransprüche

Sanierungs- und Restrukturierungsmöglichkeiten

  • Schutzschirm, Eigenverwaltung etc.
  • Unternehmenskauf in der Krise

Nutzen

  • Sie lernen die Grundzüge des Insolvenzrechts kennen und können so in Krisensituationen rechtssicher zum Schutz Ihres Mandanten agieren
  • Sie erkennen Krisenanzeichen frühzeitig und umgehen so möglicherweise eine Insolvenz Ihres Mandanten
  • Sie vermeiden eigene Haftungsrisiken durch Formulierungsmuster

Teilnehmer

  • Steuerberater und Wirtschaftsprüfer sowie deren Mitarbeiter

Termine und Orte

10.09.2021 Düsseldorf
Zeit:
Dauer:
Ort:
09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
Novotel Düsseldorf City West
05.11.2021 Frankfurt/M.
Zeit:
Dauer:
Ort:
09:15 - 17:15 Uhr
Zeitstd.
Hotel Frankfurt Messe
Buchungs-Code: 1492
Teilnahmegebühr: 625,- € zzgl. gesetzl. USt.

Anmeldung

Wenn Sie die Online-Anmeldung nicht nutzen möchten, senden Sie bitte Ihre schriftliche Anmeldung an:

NWB Verlag
Akademie
44621 Herne


oder per Fax an 02323 / 141-759

Hierfür können Sie das unten stehende pdf-Formular nutzen.
Bitte geben Sie unbedingt den Namen des Teilnehmers und die vollständige Firmenanschrift mit Telefon- und Telefax-Nummer an!

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Ihre Kontaktperson für Seminare

Alina Rux

Fon: 02323.141-888
Fax: 02323.141-759
E-Mail: seminare@nwb.de