Referent/in

Prof. Dr. Peter Mann

Regierungsdirektor, Finanzverwaltung NRW, Fachhochschule für Finanzen NRW, Nordkirchen

zur Vita

Aktuelle Probleme des Umsatzsteuerrechts 2021

Aufzeichnung vom 14.1.2021

Ziel

Das Jahr 2020 ist erneut geprägt durch zahlreiche Änderungen im Bereich der Umsatzsteuer. Mit den Corona-Steuerhilfsgesetzen wurden bereits zahlreiche Änderungen vorgenommen, so bspw. die temporäre Senkung der Mehrwertsteuersätze, die zum 31.12.2020 ausläuft. Durch das im Entwurf vorliegende "Jahressteuergesetz 2020" ist mit weiteren Änderungen ist zu rechnen. Um Fehler bei der Umsatzsteuer zu vermeiden, sollten Sie sich als Steuerpraktiker rechtzeitig mit den praktischen Auswirkungen dieser Neuerungen auseinandersetzen.

Genau hierbei hilft Ihnen das Online-Seminar. Es stellt Ihnen die wichtigsten Neuerungen vor und anhand praktischer Beispiele wird Ihnen die richtige Anwendung im Unternehmen erleichtert. Gleichzeitig werden Sie für mögliche Probleme in der Umsetzung der Neuerungen sensibilisiert. Sie gewinnen so die nötige Sicherheit bei umsatzsteuerlichen Fragen.

Inhalte

Gesetzgebung (Überblick)

  • Jahressteuergesetz 2020
  • Ggf. weitere umsatzsteuerrechtliche Änderungen zum Jahreswechsel

Brennpunkt innergemeinschaftliche Lieferungen

  • USt-Id-Nr. und Zusammenfassende Meldung
  • Vereinheitlichter Belegnachweis
  • BMF-Schreiben zur Anwendung

Vorsteuerabzug und Berichtigung einer Rechnung

  • BMF-Schreiben zur Rechnungsberichtigung
  • BFH v. 22.01.20 (rückwirkende Rechnungsberichtigung)
  • BFH v. 12.03.20 (kein Vorsteuerabzug ohne Leistungsbeschreibung)
  • BFH v. 15.10.19 (Anforderungen an die Leistungsbeschreibung)
  • BFH v. 10.07.19 (handelsübliche Bezeichnung als Rechnungsangabe)
  • BFH v. 11.03.20 (Versagung des Vorsteuerabzugs bei Nachweis des Steuerbetrugs)
  • BFH v. 15.10.19 (Rechnungsanforderungen für den Vorsteuerabzug)

Aktuelle EuGH-Rechtsprechung

  • EuGH Urteil v. 16.09.2020 (Vorsteuerabzug aus Erschließungsmaßnahmen)
  • EuGH Urteil v. 11.06.2020 (Zahlungen für vorzeitige Vertragsbeendigung)
  • EuGH Urteil v. 02.07.2020 (zum Grundstücksbegriff)

Aktuelle BFH-Rechtsprechung

  • BFH v. 29.04.20 (Betriebsstätte und feste Niederlassung)
  • BFH v. 11.12.19 und v. 07.05.20 (EuGH Vorlagen zur Organschaft)
  • BFH v. 29.04.20 (Versandhandel im Internet)
  • BFH v. 16.01.20 (Rabatte im Punktsystem)
  • BFH v. 18.12.19 (Steuerbefreiung von medizinischen Analysen)
  • BFH v. 27.11.19 (Unternehmereigenschaft von Aufsichtsratsmitgliedern)
  • BFH v. 18.09.19 (EuGH Vorlage zum Zuordnungswahlrecht)
  • BFH v. 13.11.19 (Vorsteuerabzug aus Mietereinbauten)

Verwaltungsanweisungen

  • BMF v. 1.10.2020 (Definition der Werklieferung)
  • BMF v. 30.9.2020 (Umsatzsteuer auf Fährleistungen)
  • BMF v. 28.8.2020 (Verdeckte Preisnachlässe im Kfz-Handel)

Nutzen

  • Darstellung der wichtigsten gesetzlichen Änderungen
  • Aktuelles aus Rechtsprechung und Verwaltung
  • Update in allen wichtigen Fragen des Umsatzsteuerrechts und Sensibilisierung für aktuelle Probleme

Teilnehmer

  • Steuerberater und deren Mitarbeiter
  • Leiter Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen: (indirekte) Steuern, Finanzen, Rechnungswesen, Buchhaltung

Termine und Orte

Aufzeichnung Online
Zeit:
Dauer:
Ort:
14:00 - 16:00 Uhr
2 Zeitstd.
An Ihrem PC
Buchungs-Code: O217K
Teilnahmegebühr: 95,- € zzgl. gesetzl. USt.

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Ihre Kontaktperson für Seminare

Alina Rux

Fon: 02323.141-888
Fax: 02323.141-759
E-Mail: seminare@nwb.de

###RIGHT###