Referent/in

Dr. Dietmar Haffa

RA, FAInsR, Insolvenzverwalter, Partner, Schultze & Braun

zur Vita

Referent/in

Dr. Ludwig J. Weber

RA, FAStR, FAHuGR, Partner, Leiter Wirtschaftsrecht,
Schultze & Braun

zur Vita

Die neue vorinsolvenzliche Sanierung

Werkzeugkasten für die insolvenzabwendende Restrukturierung und Sanierung

Ziel

Im Rahmen der Umsetzung der EU-Richtlinie über einen präventiven Restrukturierungsrahmen und im Lichte der drohenden Insolvenzwelle aufgrund der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie hat das BMJV ein neues vorinsolvenzliches Sanierungsgesetz vorgelegt, das zum 1.1.2021 in Kraft getreten ist. Nach dem Sanierungsrechtsfortentwicklungsgesetz (SanInsFoG) können Unternehmen erstmals auch außerhalb eines gerichtlichen Insolvenzverfahrens gegen den Widerstand einzelner Beteiligter durch einen Restrukturierungsplan umfassend saniert werden. Davon sollen auch Firmen profitieren, die unter den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie leiden, obwohl sie weiterhin über ein überzeugendes Geschäftsmodell verfügen.

Das Seminar informiert Sie umfassend über die zu den Regelungen des SanInsFoG und den neuen Restrukturierungs- und Stabilisierungsrahmen. Sie erfahren, welche Anforderungen erfüllt sein müssen, um das neue Instrument nutzen zu können. Darüber hinaus informiert Sie unser Referenten-Team über die weiteren Änderungen, wie die Anpassungen des ESUGs und des Covid19 Insolvenzaussetzungsgesetztes. So lernen Sie, welche Maßnahmen für welche Mandanten sinnvoll sind und helfen diesen die Insolvenz abzuwenden.

Inhalte

Sanierungsrechtsfortentwicklungsgesetz (SanInsFoG): Einordnung und Rahmen

  • Umsetzung der EU-Richtlinie
  • Das StaRUG: Unternehmensstabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz
  • Anpassungen des ESUG, Zugang zur Eigenverwaltung
  • System der Insolvenzantragsgründe
  • Covid19 Insolvenzaussetzungsgesetz
  • Digitalisierung des Insolvenzverfahrens

Krisenfrüherkennung und -Management

  • Begriff der Überschuldung und drohenden Zahlungsunfähigkeit
  • Frühwarnsystem
  • Anpassung der Insolvenzantragsgründe
  • Voraussetzungen für die vorinsolvenzliche Sanierung

Der neue Stabilisierungs- und Restrukturierungsrahmen

  • Der Restrukturierungsplan: Anforderungen und Gestaltung
  • Planabstimmung und Stimmrechte
  • Restrukturierungs- und Stabilisierungsinstrumente
  • Gerichtliche Planabstimmung und Bestätigung
  • Der Restrukturierungsbeauftragte
  • Die Sanierungsmoderation

Eigenverwaltung und Schutzschirmverfahren im Rahmen des ESUG

  • Bisherigen Regelungen
  • Neue Regelungen – erleichterter Zugang zum Eigenverwaltungsverfahren
  • Eigenverwaltung und Schutzschirmverfahren

COVID19-Folgen für Unternehmen

  • Covid19 Insolvenzaussetzungsgesetz
  • § 19 Abs. 2 Satz 1 InsO n.F.

Einordnung und Argumentationshilfen 

  • Vor- und Nachteile der möglichen Restrukturierungs- und Sanierungsmaßnahmen
  • Welche Methode für welches Unternehmen?
  • Staatlicher Schutzschild vs. Gerichtlicher Schutzschirm?

Haftungsfragen

  • Für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Sanierungsberater
  • Für Insolvenzverwalter
  • Geschäftsführer und Gesellschafter

Nutzen

  • Sie erhalten einen Überblick über die neuen Vorschriften des SanInsFoG
  • Sie können die neuen Vorschriften in den Gesamtkanon des Restrukturierungs- und Insolvenzrechts durch konkrete Fallbeispiele einordnen
  • Sie erkennen die Chancen und Risiken der Neuregelungen

Teilnehmer

  • Steuerberater und deren Mitarbeiter
  • Fachberater für Sanierung und Insolvenzverwaltung
  • Fachanwälte für Insolvenz- und Steuerrecht
  • Insolvenzverwalter
  • Restrukturierungsberater

Termine und Orte

14.07.2021 Online
Zeit:
Dauer:
Ort:
09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
An Ihrem PC
29.09.2021 Düsseldorf
Zeit:
Dauer:
Ort:
09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
Leonardo Hotel Düsseldorf City Center
Teilnahmegebühr: 695,- € zzgl. gesetzl. Ust.

Anmeldung

Wenn Sie die Online-Anmeldung nicht nutzen möchten, senden Sie bitte Ihre schriftliche Anmeldung an:

NWB Verlag
Akademie
44621 Herne


oder per Fax an 02323 / 141-759

Hierfür können Sie das unten stehende pdf-Formular nutzen.
Bitte geben Sie unbedingt den Namen des Teilnehmers und die vollständige Firmenanschrift mit Telefon- und Telefax-Nummer an!

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Ihre Kontaktperson für Seminare

Alina Rux

Fon: 02323.141-888
Fax: 02323.141-759
E-Mail: seminare@nwb.de