Referent/in

Prof. Dr. Jochen Pilhofer

WP, StB, CPA, Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

zur Vita

Konzernabschluss nach IFRS

Praxisorientiere Fallstudien und Lösungen für Ihre Konsolidierungstechnik

Ziel

Während die Verpflichtung zur IFRS-Konzernrechnungslegung nur für kapitalmarktorientierte Unternehmen greift, erstellen darüber hinaus auch viele kleine und mittelgroße Unternehmen freiwillige IFRS-Konzernabschlüsse. Hierdurch können sie zum einen Erfahrungen sammeln, wenn sie planen, den Kapitalmarkt in Anspruch zu nehmen. Zum anderen verfügen international ausgerichtete Unternehmen so im Wettbewerb um Investoren über vergleichbare Zahlen und Informationen. Die IFRS gelten daher aus Informationsgesichtspunkten den stärker gläubigerschutzorientierten HGB-Normen als überlegen, sind jedoch in der Anwendung ebenso komplex wie fehleranfällig.

Der erfahrene Referent vermittelt Ihnen das Handwerkszeug für die fehlerfreie Erstellung von IFRS-Konzernabschlüssen anhand der wichtigsten und aktuellsten IFRS-Normen.

Inhalte

IFRS 3: Brennpunktthemen bei der Bilanzierung
von Unternehmenszusammenschlüssen

  • Transaktionen unter gemeinsamer Beherrschung
  •  Definition „Geschäftsbetrieb“ (Business), „New-Co.-Falle” und „Reverse Acquisitions”
  • bedingte Gegenleistungen (u.a. Earn-Out- Klauseln)
  • Call-/Put-Optionen bzgl. Minderheitsanteilen
  • Reflexion Full- versus Partial-Goodwill-Method
  • Problematik „pre-existing relationships“
  • Reflexion der Kaufpreisallokation im engeren Sinne (u.a. Identifikation immaterieller Vermögenswerte und ausgewählte Bewertungsaspekte)
  • Provisorische Feststellung (Bewertungszeitraum)
  • Steuerthematiken und Badwill-Problematik

IFRS 10, IFRS 11, IFRS 12: Brennpunktthemen der IFRS-Beherrschungskonzeption

  • IFRS 10: Praxisfragen bei der Anwendung der Beherrschungskonzeption (u.a. faktische Beherrschung, HV-Präsenzmehrheit, potenzielle Stimmrechte, Optionen, treuhänderisch gehaltene Anteile, Vetorechte, Zweckgesellschaften)
  • IFRS 11: Praxisfragen bei der Einbeziehung von Gemeinschaftsunternehmen in den IFRS-Konzernabschluss („joint venture“ versus „joint operation“)
  • IFRS 12: Fallstricke mit Blick auf die IFRSAnhangangaben

Konsolidierungstechnik: Brennpunktthemen der Kapitalkonsolidierung

  • Erst- und Folgekonsolidierung (mit und ohne Minderheiten)
  • Auf- und Abstockungen von Mehrheitsbeteiligungen
  • (Sonstige) Übergangskonsolidierungen (u.a. Übergang von der Equity-Methode auf die Vollkonsolidierung et vice versa)
  • Endkonsolidierungen (inkl. Discontinued Operations gem. IFRS 5)
  • Latente Steuern: Inside Basis Differences versus Outside Basis Differences
  • Konzerninterne Umstrukturierungen
  • Kapitalkonsolidierung im mehrstufigen Konzern

Vorkenntnisse

Ein grundlegendes Verständnis der Konzernrechnungslegung ist von Vorteil.

Nutzen

  • Mit der korrekten Vorgehensweise können Sie Abschlüsse besser analysieren und Auswirkungen auf Konzernkennzahlen gezielt steuern
  • Beispielhafte Geschäftsvorfälle und das gemeinsame Bearbeiten von Fallstudien ermöglichen den direkten Transfer in Ihre eigene Bilanzierungspraxis
  • Lernen mit Humor statt trockener Frontal-Präsentation: Der Referent wird stets mit Bestnoten bewertet!

Teilnehmer

  • Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen: Finanzen, Rechnungswesen, Bilanzierung, Controlling
  • Steuerberater und Wirtschaftsprüfer sowie deren Mitarbeiter

Termine und Orte

13.06. - 14.06.2022 Online
Zeit:
Dauer:
Ort:
09:15 - 17:15 Uhr
13 Zeitstd.
An Ihrem PC
22.09. - 23.09.2022 Frankfurt/M.
Zeit:
Dauer:
Ort:
09:15 - 17:15 Uhr
13 Zeitstd.
relexa Hotel Frankfurt/Main
Buchungs-Code: 3000
Teilnahmegebühr: 995,- € zzgl. gesetzl. USt.

Anmeldung

Wenn Sie die Online-Anmeldung nicht nutzen möchten, senden Sie bitte Ihre schriftliche Anmeldung an:

NWB Verlag
Akademie
44621 Herne


oder per Fax an 02323 / 141-759

Hierfür können Sie das unten stehende pdf-Formular nutzen.
Bitte geben Sie unbedingt den Namen des Teilnehmers und die vollständige Firmenanschrift mit Telefon- und Telefax-Nummer an!

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Ihre Kontaktperson für Seminare

Alina Rux

Fon: 02323.141-888
Fax: 02323.141-759
E-Mail: seminare@nwb.de