Referent/in

Prof. Dr. Harald Kessler

Gesellschafter, Geschäftsführer, KLS Accounting & Valuation GmbH

zur Vita

IFRS Update 2022

Neuerungen 2022 • Vorbereitung auf 2023 • Wissensvertiefung

Ziel

In 2022 und 2023 sind erneut eine Reihe von Neuerungen im Regelwerk umzusetzen. Auch wenn es nur um punktuelle Änderungen geht, ist ihre Bedeutung nicht zu unterschätzen. Zum einen geht es um Standards, die praktisch alle Unternehmen betreffen. Zum anderen sind etwa mit der Behandlung von Schätzungsänderungen und der Angabe von Rechnungslegungsmethoden Fragen angesprochen, die bei Enforcement-Verfahren immer wieder Anlass zu kontroversen Diskussionen geben. Anhand praxisnaher Beispiele erfahren Sie, worauf Sie bei der Anwendung der geänderten Standards achten sollten. Ferner informiert sie das Seminar über aktuelle Agenda-Entscheidungen und Aktivitäten der nationalen Standardsetzer.

In einem zweiten Schwerpunkt widmet sich das IFRS Update-Seminar traditionell der Auffrischung und Vertiefung von Themen, die die Bilanzierungspraxis aktuell bewegen. Zins- und Kostensteigerungen wecken den Wunsch nach einer einfachen Modellierung von Auswirkungen auf den Impairmenttest. Der Klimaschutz rückt die Bilanzierung von Emissionsberechtigungen in den Blickpunkt. Schließlich kommen ausgewählte Rückstellungsfälle zur Sprache.

Inhalte

Änderungen der IFRS für 2022

  • IFRS 3: Verweis auf das Rahmenkonzept
  • IAS 16: Sachanlagen – Einnahmen vor der beabsichtigten Nutzung
  • IAS 37: Belastende Verträge – Kosten der Erfüllung eines Vertrags
  • Jährliches Verbesserungsprojekt 2018 – 2020
  • Entscheidungen des IFRS Interpretations Committee
  • Neue Verlautbarungen von IDW und DRSC

Im Fokus

  • IAS 36: Szenarioanalyse für den Impairmenttest mit Excel
  • IFRS 15: Erlösrealisation: Handeln als Prinzipal oder als Agent
  • IAS 37: Rückstellungs-Update – Fälle aus der Praxis

Was kommt nach 2022

  • IFRS 17: Versicherungsverträge – Bedeutung für Nichtversicherungsunternehmen
  • IAS 1: Klassifizierung von Schulden als kurz- oder langfristig
  • IAS 1: Angabe von Rechnungslegungsmethoden
  • IAS 8: Definition von rechnungslegungsbezogenen Schätzungen
  • IAS 12: Ansatz latenter Steuern aus einer einzigen Transaktion
  • Stand des EU-Endorsement

Enforcement

  • Erste Erfahrungen mit dem einstufigen Enforcement-Verfahren
  • Prüfungsschwerpunkte für 2023
  • Jüngste Fehlerbekanntmachungen

Top Aktuell!

Die Inhalte werden an aktuelle Entwicklungen angepasst!

Termine 2023 - Jetzt schon vormerken!

16.11.2023 I Frankfurt/M.
30.11.2023 I Düsseldorf
13.12.2023 I Online

Nutzen

  • Fallbasierte Darstellungen neuer Rechnungslegungsvorschriften fördern das Verständnis und erlauben ein einfaches Nachvollziehen der Änderungen
  • Gezielte Hinweise führen zur Entschlackung der Anhangberichterstattung
  • Sie sammeln Erfahrungen mit der Bilanzkonkrolle durch die BaFin

Teilnehmer

  • Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen: Rechnungswesen, Finanzen, Bilanzierung (die über Erfahrungen mit der IFRS-Bilanzierung verfügen.)
  • Steuerberater, Wirtschaftsprüfer (die über Erfahrungen mit der IFRS-Bilanzierung verfügen.)

Termine und Orte

14.12.2022 Frankfurt/M.
Zeit:
Dauer:
Ort:
09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
Hotel Frankfurt Messe
Buchungs-Code: 3077
Teilnahmegebühr: 695,- € p.P. zzgl. gesetzl. USt.

Anmeldung

Wenn Sie die Online-Anmeldung nicht nutzen möchten, senden Sie bitte Ihre schriftliche Anmeldung an:

NWB Verlag
Akademie
44621 Herne


oder per Fax an 02323 / 141-759

Hierfür können Sie das unten stehende pdf-Formular nutzen.
Bitte geben Sie unbedingt den Namen des Teilnehmers und die vollständige Firmenanschrift mit Telefon- und Telefax-Nummer an!

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie bitte unseren Kundenservice.

Fon: 02323.141-888
Fax: 02323.141-759
E-Mail: seminare@nwb.de