Referent/in

Ronald Lehmann

Syndikus-Steuerberater, Immobilienunternehmen

zur Vita

Die neue Grundsteuer in Bayern

Modell im Überblick · Anwendung in der Praxis

Ziel

Bayern hat für das Grundvermögen ein eigenes, vom Bund und den Modellen der übrigen Bundesländer abweichendes Grundsteuermodell beschlossen. Danach wird die Grundsteuer ausschließlich nach den Grundstücks- und Gebäudeflächen mittels Äquivalenzzahlen ermittelt. Eine Anknüpfung an die tatsächlichen Wertverhältnisse und eine Unterscheidung nach Grundstückarten erfolgen nicht. Differenzierungen ergeben sich hingegen über die Steuermesszahlen, bei denen es für bestimmte Grundstücke und Grundstückseigentümer Ermäßigungen gibt.

Für die erforderliche Sicherheit beim Thema Grundsteuer in Bayern erläutert Ihnen unser Experte alle wichtigen Änderungen und deren praktische Auswirkungen. Denn bereits heute legen Sie durch die Aufbereitung der erforderlichen Daten die Grundlage dafür, dass Sie die Erklärungspflichten ohne größere Friktionen erfüllen können. Ihnen werden dabei konkrete Berechnungsbeispiele aufgezeigt, so dass Sie die neuen Werte exakt und sicher bestimmen können.

Inhalte

Das System des Landesgrundsteuergesetzes Bayern

Erforderliche Daten für die Steuererklärungen und ihre Quellen

  • Ermittlung der maßgeblichen Gebäudeflächen
  • Besonderheiten bei Garagen und Nebengebäuden

Die Höhe der Äquivalenzzahlen und Besonderheiten bei übergroßen bebauten Grundstücken

Ermäßigungstatbestände bei der Grundsteuermesszahl sowie deren Berechnung

Besonderheiten beim Hebesatz

Beispielsfälle

Weitere Besonderheiten wie:

  • Erklärungs- und Anzeigepflichten
  • Erweiterte Erlassregelungen
  • Veröffentlichung bestimmter Grundstücksdaten

Hinweis

Da die Bewertung des land- und forstwirtschaftlichen Vermögens entsprechend dem Bundesgesetz erfolgt, wird darauf im Online-Seminar nicht eingegangen.

Nutzen

  • Sie erlangen Sicherheit bei der Berechnung von Äquivalenzbetrag, Grundsteuermesszahl und Grundsteuermessbetrag
  • Sie erfahren, wie die Bemessungsgrundlage nach der Reform zu ermitteln ist
  • Sie können Erklärungs- und Anzeigepflichten schneller erfüllen

Teilnehmer

  • Steuerberater und deren Mitarbeiter
  • Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen: Steuern und Finanzen

Termine und Orte

01.07.2022 Online
Zeit:
Dauer:
Ort:
10:00 - 12:00 Uhr
2 Zeitstd.
An Ihrem PC
Buchungs-Code: 2036
Teilnahmegebühr: 195,- € p.P. zzgl. gesetzl. USt.

Anmeldung

Nutzen Sie bitte ausschließlich die Online-Anmeldung.

Der Seminarraum öffnet 15 Minuten vor dem Live-Termin. Der Einlass erfolgt dann über den Namen der angemeldeten Person.

Den Link zum Veranstaltungsraum erhalten Sie ca. 3 Tage vor dem Seminar. Dieser Link und die digitalen Unterlagen sind ausschließlich für Sie bestimmt und sollten nicht an Dritte weitergegeben werden.

Sie erhalten dann auch ein Hinweisblatt zu den Online-Seminaren.

Bitte überprüfen Sie in jedem Fall Ihre Systemvoraussetzungen sowie Lautsprecher und Mikrofon.

Gerne können Sie im Vorfeld Fragen an den Referenten stellen. Wir werden Ihre Fragen dann weiterleiten, so dass diese im Rahmen der Veranstaltung nach Möglichkeit beantwortet werden. Bitte richten Sie Ihre Frage per E-Mail an: seminare@nwb.de

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie bitte unseren Kundenservice.

Fon: 02323.141-888
Fax: 02323.141-759
E-Mail: seminare@nwb.de

###RIGHT###