Seminar-Aufzeichnung

Aktuelle Probleme des Umsatzsteuerrechts 2019

Die Aufzeichnung ist ab dem 18.01.2019 verfügbar.

Ziel

Das Jahr 2018 ist erneut geprägt durch Änderungen im Bereich der Umsatzsteuer. Mit dem sogenannten "Jahressteuergesetz 2018" sind bereits erste Neuerungen zum Jahreswechsel 2018/2019 bei Gutscheinen und elektronischen Marktplätzen auf den Weg gebracht. Auch bei der EU-Mehrwertsteuerreform gibt es durch die sogenannten "quick fixes" Bewegung. Mit weiteren Änderungen ist zu rechnen. Um Fehler bei der Umsatzsteuer zu vermeiden, sollten Sie sich  als Steuerpraktiker rechtzeitig mit den praktischen Auswirkungen dieser Neuerungen auseinandersetzen.

Genau hierbei hilft Ihnen das Online-Seminar. Es stellt Ihnen die wichtigsten Neuerungen vor und anhand praktischer Beispiele wird Ihnen die richtige Anwendung im Unternehmen erleichtert. Gleichzeitig werden Sie für mögliche Probleme in der Umsetzung der Neuerungen sensibilisiert. Sie gewinnen so die nötige Sicherheit bei umsatzsteuerlichen Fragen.

Nutzen

  • Darstellung der wichtigsten gesetzlichen Änderungen
  • Aktuelles aus Rechtsprechung und Verwaltung
  • Update in allen wichtigen Fragen des Umsatzsteuerrechts
  • Sensibilisierung für aktuelle Probleme bei der Umsatzsteuer

Inhalte

Gesetzentwurf zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften (vormals JStG 2018)

Geplante Reform des gemeinsamen Mehrwertsteuersystems auf EU-Ebene (Quick-fixes)

Umsetzung der Gutscheinrichtlinie in das nationale Recht

Vorsteuerabzug und ordnungsgemäße Rechnung

  • EuGH-Urteil vom 31.05.2018, Rs. C-660/16 und C-661/16, Kollroß und Wirtl (Vorsteuerabzug bei Anzahlungen)
  • BFH-Urteil vom 1.3.2018, V R 18/17 (Rechnungsangaben)
  • BFH-Urteil vom 21.6.2018, V R 25/15 und V R 28/16 (Briefkastenadresse)
  • Berichtigung einer Rechnung nach § 14c Abs. 1 UStG

Aktuelle Rechtsprechung

  • EuGH-Urteil vom 25.07.2018, C-140/17 (Einlagenentsteuerung)
  • EuGH-Urteil vom 25.07.2018, Rs. C-5/17 (Vorsteuerabzug bei Outsourcing)
  • BFH-EuGH-Vorlage vom 7.2.2018, XI R 7/16 (Differenzbesteuerung bei Kleinunternehmerregelung)
  • BFH-Urteil vom 8.2.2018, V R 42/15 (Zwangsrabatte bei der Arzneilieferung)
  • BFH-Urteil vom 29.8.2018, XI R 37/17 (Folgeverluste bei Inzahlungnahme)

Verwaltungsanweisungen

  • BMF-Schreiben vom 23.4.2018 (Vereinfachungsregelung bei innergemeinschaftlicher Lieferung)
  • BMF-Schreiben vom 18.5.2018 (Anzahlungen bei § 13b UStG)

Methode

Nutzen Sie die Vorteile unserer Online-Seminare und holen Sie sich aktuelle Informationen direkt via Internet an Ihren Arbeitsplatz. Unsere Anleitung Online-Seminare informiert Sie, wie eine Teilnahme funktioniert.

Teilnehmer

  • Steuerberater und deren qualifizierte Mitarbeiter
  • Leiter Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen: (indirekte) Steuern, Finanzen, Rechnungswesen, Buchhaltung

Termine und Orte

Aufzeichnung Ihr Büro

00:00 - 00:00 Uhr
2 Zeitstd.
Bequem an Ihrem PC
Teilnahmegebühr: 95,- € zzgl. gesetzl. Ust.