Seminar-Aufzeichnung

Aktuelle Herausforderungen der Tourismus-Branche

Wissens update für Steuerkanzleien

Ziel

Schwere Zeiten für Ihre Touristik-Mandate. Zeiten, in den Ihre Mandanten Sie mehr denn je brauchen. Die Corona-Krise bringt für den Tourismus existentielle Probleme, aber auch viele steuerliche Fragestellungen. Daneben fordern die Änderungen der Margensteuer durch das JStG 2019 Umstellungen, die bis zur Überprüfung oder Änderung des Geschäftsmodelles gehen können. Um Ihren Mandanten hier bestmöglich zur Seite zu stehen, sollten Sie wissen, worauf der steuerliche Fokus der Branche gerade liegt.

In diesem Online-Seminar erläutern Ihnen die Experten die aktuell wichtigsten steuerlichen Aspekte für Ihre Touristik -Mandate und die durch Covid-19 hervorgerufenen Herausforderungen.

Nutzen

  • Ihr Überblick über die aktuell wichtigsten steuerlichen Besonderheiten der Tourismus-Branche
  • Aktuelle Gesetzesänderungen rechtssicher einordnen
  • Umgang mit den weitreichenden Auswirkungen der Corona-Krise

Inhalte

Aktuelle Rechtsentwicklung bei der Margensteuer

  • Wo stehen wir und wie geht es weiter?
  • B2B-Marge
  • Einzelmarge
  • Vorstellung der Neuregelungen anhand von Praxisbeispielen
  • Aufzeigen von Handlungsalternativen


Corona-Auswirkungen

  • Ertragsteuerliche und umsatzsteuerliche Implikationen der „Gutscheinlösung“
  • Stornierungen
  • Senkung des Steuersatzes für die Gastronomie
  • Allgemeine steuerliche Maßnahmen
  • Wie unterstützen Sie Ihren Mandanten beim Weg durch die Krise: Corona-Maßnahmen Checkliste

Methode

Nutzen Sie die Vorteile unserer Online-Seminare und holen Sie sich aktuelle Informationen direkt via Internet an Ihren Arbeitsplatz. Unsere Anleitung Online-Seminare informiert Sie, wie eine Teilnahme funktioniert.

Teilnehmer

  • Das Online-Seminar richtet sich an Kanzleien, die Tourismus-Unternehmen in der Corona-Krise beraten
  • Steuerberater
  • Unternehmensberater

Termine und Orte

Aufzeichnung Ihren Räumlichkeiten

00:00 - 00:00 Uhr
1,5 Zeitstd.
An Ihrem PC
Teilnahmegebühr: 95,- € zzgl. gesetzl. Ust.
 

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren: