Der Nachfolgeberater

Die Unternehmensnachfolge sorgfältig planen und rechtssicher gestalten

Ziel

Die Unternehmensnachfolge ist ein komplexer Vorgang, bei dem viele Interessen in Einklang gebracht werden müssen. Nur eine frühzeitige professionelle Planung sorgt im Familienunternehmen für Kontinuität und Frieden.

Das Seminar gibt einen Überblick über die aktuelle zivilrechtliche und steuerliche Praxis de Schenkung und Vererbung von Unternehmen. Für unerwartete Situationen erhalten Sie einen Notfallplan. Unter Berücksichtigung aktueller Entwicklungen in der Rechtsprechung und der Gesetzgebung werden Handlungs- und Gestaltungsmöglichkeiten bei der Unternehmensnachfolge und deren Auswirkungen aufgezeigt.

Nutzen

  • Tools zur effizienten Planung der Nachfolge in Familienunternehmen, die Sie direkt in Ihrem Beratungsalltag nutzen können
  • Entwickeln eines Notfallplans für unerwartete Nachfolgen, der Sie bzw. Ihre Mandanten absichert
  • Aktuelle Informationen zur Betriebsvermögensbegünstigung durch die Erbschaftsteuerreform

Inhalte

Ziele der Unternehmensnachfolge

  • Unternehmenskontinuität
  • Altersversorgung
  • Vermeidung von Liquiditätsabflüssen wie Steuern

Planung, Umsetzung und danach

  • Entwicklung Nachfolgekonzept für Unternehmen
  • Steuerplanung
  • Notfallvorsorge

Sofortmaßnahmen

  • Unternehmervollmacht
  • Unternehmerehevertrag
  • Unternehmertestament
  • Überprüfung Gesellschaftsverträge und Grundbucheinträge

Lebzeitige Maßnahmen

  • Schenkungen
  • (Teil-)entgeltliche Übertragung z. B. gegen Rente
  • Pflichtteilsreduktion
  • Übertragung auf Minderjährige
  • Reduktion der Schenkungsteuer

    • Optimierung der Freibeträge und Steuerdegression
    • Übernahme Schenkungsteuer
    • Nießbrauchvorbehalt
    • Mittelbare Zuwendungen
    • Kettenschenkung und Generationensprung
    • Gegenleistung, Auflage, Gleichstellung, Ausstattung
    • Adoption

  • Regelungen für Ehegatten

    • Eheverträge und fiktiver und realer Zugewinnausglich gemäß § 5 ErbStG
    • Güterstandschaukel optimiert, Doppelschaukel, Rückwirkung

  • Einkommensteuer
  • Grunderwerbsteuer

Maßnahmen von Todes wegen

  • Testament, Erbvertrag
  • Erbeinsetzung, Vermächtnisse, Teilungsanordnung
  • Testamentsvollstreckung
  • Patchwork-Familien
  • Reduktion der Erbschaftsteuer

Postmortale Handlungsmöglichkeiten

  • Pflichtteil als steuerliches Gestaltungsmittel

  • Strategische Ausschlagung

  • Nachlassverbindlichkeiten und wirtschaftlicher Zusammenhang gemäß § 10 Abs. 6 ErbStG

Betriebsvermögensbegünstigung

  • Zentrale Änderungen des Begünstigungssystems

  • Herausforderungen für Familienunternehmen

  • Handlungsmöglichkeiten bei Großvermögen

Auslandssachverhalte

  • Anzuwendendes Erbrecht
  • Anzuwendendes Erbschaftsteuerrecht
  • Pflichtteilsvermeidung
  • Erbschaftsteueranrechnung gemäß § 21 ErbStG

Stiftungslösungen

  • Erscheinungsformen
  • Errichtung, Ausstattung und Besteuerung

Der Termin in 2020 ist mit 4 Zeitstunden DStV-akkreditiert

Methode

  • Vortrag
  • Diskussion
  • Praxisbeispiele

Teilnehmer

  • Steuerberater
  • Fachanwälte für Steuerrecht, Erbrecht
  • Notare
  • Fachberater für Unternehmensnachfolge

Termine und Orte

03.03.2021 Stuttgart

09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
Kongresshotel Europe

15.06.2021 Köln

09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
Leonardo Hotel Köln
Teilnahmegebühr: 625,- € zzgl. gesetzl. Ust.

Rabatthinweis

Wenn Sie mindestens 2 Buchungen vornehmen, gewähren wir Ihnen ab der 2. Buchung der gleichen Veranstaltung zum gleichen Veranstaltungstermin 10% Rabatt für den 2. sowie alle weiteren Teilnehmer.

Anmeldung

Wenn Sie die Online-Anmeldung nicht nutzen möchten, senden Sie bitte Ihre schriftliche Anmeldung an:

NWB Verlag
Akademie
44621 Herne

oder per Fax an 02323 / 141-759

Hierfür können Sie das unten stehende pdf-Formular nutzen.
Bitte geben Sie unbedingt den Namen des Teilnehmers und die vollständige Firmenanschrift mit Telefon- und Telefax-Nummer an!

 

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Die Familienstiftung in der Praxis

Steuer- und zivilrechtliche Behandlung