Konzernrechnungslegung nach HGB: Basiskurs

Solide Grundlagen für Ihre Konsolidierungspraxis

Ziel

Der Konzernabschluss ist ein wichtiges Informations- und Steuerungsinstrument eines Unternehmens. Für Ersteller von Konzernabschlüssen ist eine exakte, aktuelle und effiziente Konsolidierungsarbeit unerlässlich. Exzellente Kenntnisse der Konzernrechnungslegung sind aber auch für Abschlussadressaten hilfreich, um Fehlschlüsse und somit potenzielle Entscheidungsfehler zu vermeiden.
Das Seminar vermittelt Ihnen an zwei Tagen solide Basiskenntnisse für alle Konsolidierungsschritte anhand einer Vielzahl von Praxisbeispielen und Fallstudien. Sie gewinnen Sicherheit in der Konsolidierungspraxis sowohl aus dem Blickwinkel der Erstellung als auch der Prüfung und Analyse von Konzernabschlüssen.

Nutzen

  • Fundierte Grundlagen zur Erstellung, Prüfung und Analyse von Konzernabschlüssen
  • Sicherheit in der Konsolidierungspraxis
  • Zahlreiche praxisrelevante Fallbeispiele
  • Auch geeignet zur Vorbereitung auf das WP-Examen! 

Inhalte

Konzeptionelle und rechtliche Grundlagen

  • Zwecke der Konzernrechnungslegung
  • Reflexion der normativen Vorgaben 
  • Aufstellungspflicht
  • Bestandteile des Konzernabschlusses
  • Konzerntheorien
  • DRSC

Abgrenzung des Konsolidierungskreises

  • Konsolidierungskreis im engeren Sinne vs. im weiteren Sinne
  • Abgrenzung von Tochterunternehmen, Gemeinschaftsunternehmen, assoziierte Unternehmen und sonstigen Finanzanlagen (Stufenkonzeption)

Abgrenzung latenter Steuern

  • Reflexion praxisrelevanter Konzernspezifika
  • Primäre latente Steuern (HB I / HB II) versus sekundäre latente Steuern (Konsolidierungsmaßnahmen)

Der Konsolidierung vorgelagerte Maßnahmen (inkl. Währungsumrechnung)

  • Anpassungen von unterschiedlichen Bilanzstichtagen
  • Anpassungen der Einzelabschlüsse an den Rechtsrahmen des Mutterunternehmens bzgl. Ansatz, Bewertung und Ausweis
  • Fremdwährungsumrechnung

Kapitalkonsolidierung

  • Reflexion der Erwerbsmethode nach HGB anhand von praxisrelevanten Fallbeispielen (inkl. Kaufpreisallokation im engeren Sinne)
  • Erstkonsolidierung und Folgekonsolidierungen
  • Goodwill versus Badwill

Schuldenkonsolidierung

  • Entstehungsgründe und bilanzielle Behandlung von Aufrechnungsdifferenzen

Zwischenergebniseliminierung

  • Ermittlung und Behandlung von Zwischenergebnissen

Aufwands- und Ertragskonsolidierung

  • Konsolidierung konzerninterner Umsätze aus Lieferungen & sonstigen Leistungen sowie anderer Erträge und Aufwendungen
  • Konsolidierung von Ergebnisübernahmen sowie von anderen Erträgen und Aufwendungen aus Beteiligungen

Quotenkonsolidierung

Equity-Methode

Anschluss-Seminar

Wenn Sie Ihre Kenntnisse weiter vertiefen wollen, empfehlen wir Ihnen:

Methode

  • Vortrag
  • Diskussion
  • Fallstudien
  • Praxisbeispiele

Teilnehmer

  • Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen: Finanzen, Rechnungswesen, Bilanzierung, Controlling
  • Wirtschaftsprüfer, Steuerberater sowie deren qualifizierte Mitarbeiter

Termine und Orte

22.05. - 23.05.2019 Dortmund

09:15 - 17:15 Uhr
13 Zeitstd.
Mercure Hotel Dortmund Centrum
Teilnahmegebühr: 995,- € zzgl. gesetzl. Ust.

Rabatthinweis

Wenn Sie mindestens 2 Buchungen vornehmen, gewähren wir Ihnen ab der 2. Buchung der gleichen Veranstaltung zum gleichen Veranstaltungstermin 10% Rabatt für den 2. sowie alle weiteren Teilnehmer.

Anmeldung

Wenn Sie die Online-Anmeldung nicht nutzen möchten, senden Sie bitte Ihre schriftliche Anmeldung an:

NWB Verlag
Akademie
44621 Herne

oder per Fax an 02323 / 141-759

Hierfür können Sie das unten stehende pdf-Formular nutzen.
Bitte geben Sie unbedingt den Namen des Teilnehmers und die vollständige Firmenanschrift mit Telefon- und Telefax-Nummer an!

 

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Intensivkurs Bilanzierung

Handels- und Steuerbilanz in der Praxis

Konzernrechnungslegung nach HGB: Basiskurs

Solide Grundlagen für Ihre Konsolidierungspraxis