LIVE! Liquiditätsplanung: Zahlungsfähigkeit auch in kritischen Zeiten sichern

Entscheidungsunterstützung für die praktische Umsetzung

Ziel

Ohne ausreichende Liquidität ist kein Unternehmen dauerhaft überlebensfähig. Das zeigt Corona wie keine andere Krise vorher. Wer nicht über Liquiditätsreserven verfügt, ist bereits nach kurzer Zeit auf staatliche Hilfen angewiesen oder riskiert eine Pleite. Zwar ist es in der Krise schwierig, Reserven aufzubauen. Dennoch lassen sich die Weichen für Zukunft stellen. Das zentrale Werkzeug, ist ein Liquiditätsplan in der alle Ein- und Auszahlungen erfasst, überwacht und gesteuert werden. Dieser sollte möglichst mit der Rentabilitätsplanung verknüpft werden, um zu sehen, ob man profitabel arbeiten kann.


Im Seminar zeigen wir Ihnen, wie Sie einen einfachen, dennoch vollständigen Rentabilitäts- und Liquiditätsplan erstellen und sich schnell einen Überblick über Profitabilität und Zahlungsfähigkeit verschaffen können. Sie lernen, wie sich Simulationen nutzen lassen, um z.B. weitere, in der Planung noch nicht enthaltene Verschlechterungen und deren Auswirkungen auf Gewinn und Liquidität transparent zu machen. Zudem erfahren Sie, wie Sie mit Forecasting die Planungen laufend an die Realität anpassen und stets mindestens 12 Monate in der Zukunft im Blick behalten.

Nutzen

  • Sicherer Umgang mit einer mehrjährigen Liquiditätsplanung und Forecasting
  • Maßnahmenempfehlungen zur Stabilisierung der Liquidität
  • Frühwarnindikatoren entwickeln und einsetzen
  • Richtigen Fokus auf Rentabilität und Liquidität setzen
  • Konkrete Beispiele und Handlungsempfehlungen zur Liquiditätsverbesserung

Inhalte

Aufbau und Struktur einer Liquiditätsplanung

  • Wesentliche Begriffe zum gemeinsamen Verständnis
  • Notwendigkeit einer Liquiditätsplanung
  • Schneller und zuverlässiger Überblick über jährliche Zahlungsströme
  • Beispiele kurzfristiger Liquiditätspläne mit Verknüpfung zur Rentabilität

Liquiditätsplanung schnell und vollständig erstellen

  • Relevante Zahlungspositionen erfassen und richtig ansetzen
  • Zahlungszeitpunkte und Fälligkeiten beachten und richtig ansetzen
  • Forecasting: Liquidität für mind. 12 Monate im Blick behalten

Mit Simulationen Veränderungen von Zahlungsströmen auf Ergebnis und Liquidität darstellen

  • Auswirkungen möglicher Chancen und Risiken anhand zentraler Größen
  • Beispiele zur einfachen und schnellen Umsetzung von Simulationen

Maßnahmen zur Liquiditätsverbesserung finden, bewerten und umsetzen

  • Ausgewählte kurz- und langfristige Maßnahmen zur Liquiditätsverbesserung
  • Maßnahmen richtig auswählen
  • Maßnahmen systematisch umsetzen und Erfolg überprüfen

Frühwarnindikatoren zur Krisenprävention nutzen

  • Nutzen, Ziele, Grenzen
  • Ausgewählte Indikatoren
  • Richtiger Umgang mit Frühwarnindikatoren

Folgen fehlender Liquidität kennen und berücksichtigen

  • Grundlegende rechtliche Aussagen zur Insolvenz (keine abschließende rechtliche Bewertung)
  • Mögliche Folgen bei Verstößen

Methode

Nutzen Sie die Vorteile unserer Online-Seminare und holen Sie sich aktuelle Informationen direkt via Internet an Ihren Arbeitsplatz. Unsere Anleitung Online-Seminare informiert Sie, wie eine Teilnahme funktioniert.

Teilnehmer

  • Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen: Rechnungswesen, Bilanzierung, Finanzen, Controlling

  • Steuerberater, Wirtschaftsprüfer

Termine und Orte

12.04.2021 Ihren Räumlichkeiten | Online

10:00 - 12:00 Uhr
2 Zeitstd.
An Ihrem PC
Teilnahmegebühr: 195,- € zzgl. gesetzl. Ust.

Anmeldung

Nutzen Sie bitte ausschließlich die Online-Anmeldung.

Der Seminarraum öffnet 15 Minuten vor dem Live-Termin. Der Einlass erfolgt dann über den Namen der angemeldeten Person.

Den Link zum Veranstaltungsraum erhalten Sie ca. 3 Tage vor dem Seminar. Dieser Link und die digitalen Unterlagen sind ausschließlich für Sie bestimmt und sollten nicht an Dritte weitergegeben werden.

Sie erhalten dann auch ein Hinweisblatt zu den Online-Seminaren.

Bitte überprüfen Sie in jedem Fall Ihre Systemvoraussetzungen sowie Lautsprecher und Mikrofon.

Gerne können Sie im Vorfeld Fragen an den Referenten stellen. Wir werden Ihre Fragen dann weiterleiten, so dass diese im Rahmen der Veranstaltung nach Möglichkeit beantwortet werden. Bitte richten Sie Ihre Frage per E-Mail an: seminare@nwb.de