Internationales Steuerrecht aktuell

Neuerungen • Folgerungen • Umsetzung

Ziel

Internationale Akteure wie OECD oder EU spielen insofern im internationalen Steuerrecht eine wichtige Rolle, als sie den deutschen Gesetzgeber und auch die Rechtsprechung permanent zu Reaktionen und Anpassungen der nationalen Steuerordnung zwingen. Hierdurch wird es für die Praxis zunehmend schwerer, einen hinreichenden Überblick zu behalten oder gar die praktischen Folgerungen rechtzeitig zu erkennen.

Dabei unterstützt Sie das Seminar! Neben der Vorstellung aktueller Rechtsprechung, Gesetzgebung, Verwaltungsanweisungen und Steuerpolitik werden Ihnen Zusammenhänge, praktische Folgen sowie Gestaltungshinweise aufgezeigt. Sie lernen dadurch, Herausforderungen schneller und selbständig zu meistern.

Nutzen

  • Die oft unübersichtlichen Verlautbarungen von OECD und EU werden Ihnen „übersetzt“, sodass Sie die Folgen für Ihre Sachverhalte besser und schneller verstehen
  • Sie erhalten zu allen Brennpunkten wertvolle Praxishinweise und Gestaltungstipps, was Ihre Steuerplanung und -beratung steigert

Inhalte

Aktuelles aus der Gesetzgebung

  • Umsetzung der EU-Streitbeilegungsrichtlinie
  • ATAD-Umsetzungsgesetz
    • Einführung der Anti-Hybrid-Regelungen (insb. § 4k EStG)
    • Änderungen im Bereich der Verrechnungspreise (insbesondere § 1 Abs. 1a und 1b AStG)
    • Reform der deutschen Hinzurechnungsbesteuerung
    • Änderungen im Bereich der Gewerbesteuer

Aktuelle Rechtsprechung von Finanzgerichten bis zum EuGH

  • Betriebsstättenlose Einkünfte
  • Schranken der Entlastung vom Steuerabzug nach § 50d Abs. 3 EStG
  • § 1 AStG (auch in Dreiecksfällen und DBA-Sperrwirkung)
  • Finale Verluste (bei Betriebsstätten und Kapitalgesellschaften)

Neues aus der Finanzverwaltung

  • Insbesondere Nichtanwendungserlasse

Aktuelle Brennpunkte in der (Beratungs-) Praxis

  • Einlagenrückgewähr aus Drittstaaten
  • Finanzierungsstrukturen im Konzern
  • Quellensteuerabzug nach § 50a EStG
  • Anzeigepflichten für grenzüberschreitende Steuergestaltungen

Aktuelle Entwicklungen auf Ebenen EU und OECD

  • Zwischenbericht der OECD zu Pillar 1 und Pillar 2 (Besteuerung digitaler Geschäftsmodelle)

TOP AKTUELL

Die Seminar-Schwerpunkte werden an die aktuelle Gesetzgebung, Verwaltungsanweisungen und Rechtsprechung angepasst.

Methode

  • Vortrag
  • Praxisbeispiele
  • Diskussion

Teilnehmer

  • Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen: Steuern, Finanzen
  • Steuerberater und Fachberater für Internationales Steuerrecht

Termine und Orte

27.08.2020 Frankfurt/M.

09:15 - 17:14 Uhr
6,5 Zeitstd.
Hotel Frankfurt Messe

12.11.2020 Dortmund

09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
Mercure Hotel Dortmund Centrum

03.12.2020 München

09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
NH München Messe
Teilnahmegebühr: 695,- € zzgl. gesetzl. Ust.

Rabatthinweis

Wenn Sie mindestens 2 Buchungen vornehmen, gewähren wir Ihnen ab der 2. Buchung der gleichen Veranstaltung zum gleichen Veranstaltungstermin 10% Rabatt für den 2. sowie alle weiteren Teilnehmer.

Anmeldung

Wenn Sie die Online-Anmeldung nicht nutzen möchten, senden Sie bitte Ihre schriftliche Anmeldung an:

NWB Verlag
Akademie
44621 Herne

oder per Fax an 02323 / 141-759

Hierfür können Sie das unten stehende pdf-Formular nutzen.
Bitte geben Sie unbedingt den Namen des Teilnehmers und die vollständige Firmenanschrift mit Telefon- und Telefax-Nummer an!