Gestaltungsberatung in der Erbschaftsteuer

Sicherheit an der Schnittstelle von Steuer-, Gesellschafts- und Zivilrecht

Ziel

Selbst erfahrenen Steuerberatern unterlaufen in der erbschaftsteuerlichen Beratung schnell Fehler, die zu erhöhten Steuerzahlungen führen. Dies liegt zum einen an zahlreichen Neuerungen und Verwaltungsanweisungen, bspw. aktuell durch die neuen Erbschaftsteuer-Richtlinien im Bereich des Betriebsvermögens. Zum anderen fällt angesichts der Komplexität der Materie eine optimale Verzahnung von Steuer-, Gesellschafts- und Zivilrecht oft schwer. Hier ergeben sich insbesondere bei den Themen Famillienheim und Güterstand immer wieder zahlreiche Fallstricke.

Damit Sie diese Hürden in der Beratung meistern, bringt das Seminar Ihr gestalterisches Wissen rund um das Thema Erbschaftsteuer auf den neuesten Stand. Sie erkennen im Vorfeld Zusammenhänge bei den verschiedenen Steuerarten und Rechtsgebieten, so dass Sie Ihren Mandanten optimal und umfassend beraten.

Nutzen

  • Durch die sichere Umsetzung der zahlreichen Neuerungen vermeiden Sie kurzfristige und zeitraubende Überraschungen in der Beratung
  • Indem Sie Steuer- und Zivilrecht in Ihrer Beratung optimal verzahnen, heben Sie sich von anderen Steuerberatern ab
  • Sie lernen Gestaltungen im Bereich Familienheim und Güterstand kennen und beraten Ihren Mandaten hierzu optimal und vorausschauend

Inhalte

Immobilien

  • Gestaltungen im Zusammenhang mit Immobilien
  • Nießbrauchsvorbehalt und Alternativen
  • Schenkung/Vererbung des Familienheims
  • Bewertung von Immobilien (Bewertung nach BewG vs. Sachverständigengutachten)
  • Wohnungsunternehmen (Erbschaftsteuerliche Begünstigung von hohen Immobilienbeständen)
  • Land- und Forstwirtschaft (Herstellung der Begünstigungsfähigkeit von Betrieben in EU/EWR und in Drittstaaten)

Unternehmen

  • Erbschaftsteuerreform und neue Erbschaftsteuerrichtlinien im Überblick
  • Herstellung der Begünstigungsfähigkeit
  • Poolvereinbarungen
  • Vermeidung des schädlichen Verwaltungsvermögens, jungen Verwaltungsvermögens und junger Finanzmittel
  • Familiengesellschaften/Familienpools
  • Vererbung von Unternehmensanteilen (Erbrecht, Gesellschaftsrecht und Erbschaftsteuer)

Testamentsgestaltung

  • Fallstricke der gesetzlichen Erbfolge
  • Optimale Testamentsgestaltung
  • Optimale Vermögensverteilung
  • Vor- und Nacherbschaft

Stiftungsgestaltungen

  • Familienstiftung, insbes. Hybridstiftung
  • Nutzung von gemeinnützigen Stiftungen

Ehegatten

  • Erbschaftsteueroptimale Versorgung des Ehegatten
  • Güterstandswechsel
  • Schenkungsteuerliche Aspekte von Eheverträgen
  • Vermeidung und Heilung von (unerkannten) Ehegattenschenkungen
  • Steuerfreiheit der fiktiven Zugewinnausgleichsforderung

Auslandsbezug

  • Erbschaftsteuerpflicht in Deutschland
  • Anrechnung ausländischer Erbschaftsteuer
  • Steuerpflicht in ausgewählten Ländern

Methode

  • Vortrag
  • Diskussion
  • Praxisbeispiele

Teilnehmer

  • Steuerberater
  • Fachanwälte für Steuerrecht

Termine und Orte

02.07.2020 München

09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
Holiday Inn Munich - Leuchtenbergring

05.11.2020 Frankfurt/M.

09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
Novotel Frankfurt City
Teilnahmegebühr: 625,- € zzgl. gesetzl. Ust.

Rabatthinweis

Wenn Sie mindestens 2 Buchungen vornehmen, gewähren wir Ihnen ab der 2. Buchung der gleichen Veranstaltung zum gleichen Veranstaltungstermin 10% Rabatt für den 2. sowie alle weiteren Teilnehmer.

Anmeldung

Wenn Sie die Online-Anmeldung nicht nutzen möchten, senden Sie bitte Ihre schriftliche Anmeldung an:

NWB Verlag
Akademie
44621 Herne

oder per Fax an 02323 / 141-759

Hierfür können Sie das unten stehende pdf-Formular nutzen.
Bitte geben Sie unbedingt den Namen des Teilnehmers und die vollständige Firmenanschrift mit Telefon- und Telefax-Nummer an!

 

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Der Nachfolgeberater

Die Unternehmensnachfolge sorgfältig planen und rechtssicher gestalten

Erbschaftsteuer: Bewertung des Betriebsvermögens

Brennpunkte bei Wertermittlung und Begünstigungen