Steueroptimierung im Supply Chain Management

Steuerliche Verpflichtungen erkennen • Gestaltungsspielräume richtig nutzen

Ziel

Kaum ein größeres Unternehmen ist heute noch ausschließlich im Inland aktiv. Vielmehr agieren viele Unternehmen wie selbstverständlich über Ländergrenzen und Kontinente hinweg. Hierzu bedienen sie sich einem Geflecht aus immer komplexeren und sich in Zeiten von Digitalisierung und Industrie 4.0 immer schneller wandelnden Wertschöpfungsketten. Dieser Wandel stellt Sie insbesondere im Bereich der Umsatzsteuer, der Ertragsteuer und der Verrechnungspreise vor große Herausforderungen. Nur durch intensives und proaktives Auseinandersetzen mit der Thematik können Sie Risiken vermeiden und administrativ vorteilhafte Gestaltungen finden. So können ungewollte (umsatz- und ertrag)steuerliche Registrierungen weitestgehend verhindert, Verrechnungen innerhalb eines international agierenden Konzerns fremdüblich und gut handhabbar gestaltet und Doppelbesteuerungen vermieden werden; dies alles unter Beachtung sämtlicher Compliance-Anforderungen.

Das Seminar schärft Ihren Blick für die steuerlichen Rahmenbedingungen bei Gestaltung oder Änderung Ihrer Supply Chain und unterstützt Sie bei der Ausschöpfung der Gestaltungsspielräume.

Nutzen

  • Sie hören, wie Sie Supply Chain Prozesse im Bereich Umsatzsteuer und
    Verrechnungspreise bestmöglich anpassen, um administrative Aufwände zu
    reduzieren
  • Die Experten zeigen Ihnen die typischen Fehler in der Steuerplanung im Supply
    Chain Management auf
  • Sie erfahren, wo die Finanzverwaltung bei der Besteuerung in Lieferketten
    genau hinschaut und wie Sie sich vor strafrechtlichen Konsequenzen schützen

Inhalte

Supply Chain aus steuerlicher Sicht

  • Die Wertschöpfungskette
  • Bedeutung der individuellen Wertschöpfungsbeiträge von Konzernunternehmen
    für die Unternehmenscharakterisierung aus Verrechnungspreissicht
  • Entrepreneure, Hybrid- und Routineunternehmen aus Verrechnungspreissicht
  • Veränderungen von Supply Chains und Geschäftsmodellen im Zeitablauf und
    steuerliche Risiken aus einhergehenden Systemumstellungen

Umsatzsteuer

  • Umsatzsteuerliche Ortsbestimmungen und daraus resultierende Registrierungsverpflichtungen
    in verschiedenen Wertschöpfungsketten
  • Grundlagen umsatzsteuerlicher Reihengeschäfte
  • Welche Bedeutung hat die Beauftragung des Transports in der Lieferkette und wie
    kann ich meine umsatzsteuerlichen Konsequenzen damit optimieren?
  • Welche Dokumentationsverpflichtungen ergeben sich zur Nutzung einer Umsatzsteuerbefreiung
    bei grenzüberschreitenden Lieferungen?

Ertragsteuern

  • Wann entstehen ertragsteuerliche Betriebsstätten und wie kann ich diese vermeiden?
  • Welche Rechtsfolgen ergeben sich bei ertragsteuerlichen Betriebsstätten und wie
    kann eine Doppelbesteuerung vermieden werden?
  • Wann drohen Quellensteuer-Belastungen?

Verrechnungspreise

  • Darstellung unterschiedlicher Grundkonzepte (z.B. Auftragsfertigung, Lizenzfertigung
    und low risk Vertrieb) und deren Zusammenspiel im Rahmen von Supply Chain
    übergreifenden Verrechnungspreissystemen
  • Die Bedeutung immaterieller Wirtschaftsgüter für die Ausgestaltung des Verrechnungspreissystems
    und die Gewinnverteilung zwischen den Konzernunternehmen

Dokumentation und Meldepflichten

  • Umstellungen in der Supply Chain als außergewöhnliche Geschäftsvorfälle
  • Meldepflichten für Steuergestaltungen

Methode

  • Vortrag
  • Diskussion
  • Praxisbeispiele

Teilnehmer

  • Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen: Finanzen, Steuern, Compliance, Logistik, Einkauf
  • Steuerberater
  • Fachanwälte für Steuerrecht

Termine und Orte

17.03.2020 Frankfurt/M.

09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
NH Frankfurt Niederrad

14.07.2020 Stuttgart

09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
Maritim Hotel Stuttgart
Teilnahmegebühr: 695,- € zzgl. gesetzl. Ust.

Rabatthinweis

Wenn Sie mindestens 2 Buchungen vornehmen, gewähren wir Ihnen ab der 2. Buchung der gleichen Veranstaltung zum gleichen Veranstaltungstermin 10% Rabatt für den 2. sowie alle weiteren Teilnehmer.

Anmeldung

Wenn Sie die Online-Anmeldung nicht nutzen möchten, senden Sie bitte Ihre schriftliche Anmeldung an:

NWB Verlag
Akademie
44621 Herne

oder per Fax an 02323 / 141-759

Hierfür können Sie das unten stehende pdf-Formular nutzen.
Bitte geben Sie unbedingt den Namen des Teilnehmers und die vollständige Firmenanschrift mit Telefon- und Telefax-Nummer an!

 

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren: