Umsatzsteuer in Pflegeeinrichtungen

Befreiungsvorschriften nutzen • Diskussionen in Betriebsprüfungen vermeiden

Ziel

Demographischer Wandel und veränderte Finanzierungsregelungen haben zu einer starken Diversifizierung der Versorgungsangebote im Bereich Pflege geführt. Insbesondere im Zusammenhang mit der Vermietung von Wohnraum und der Erbringung hauswirtschaftlicher oder pflegerischer Leistungen („betreutes Wohnen“) führen diese Angebote dann oft zu unterschiedlichen umsatzsteuerlichen Konsequenzen. Gleichzeitig werden die Befreiungsvorschriften seitens des Gesetzgebers immer komplizierter. Sowohl Unterschiede als auch Befreiungen sollten Sie aber genau kennen, um negative finanzielle Folgen zu vermeiden.

Das Seminar macht Sie mit den Grundzügen und Brennpunkten der Umsatzsteuer in Pflegeeinrichtungen und ihren Dienstleistungen vertraut. Sie vermeiden finanzielle Engpässen, sichern den Vorsteuerabzug und gehen gut vorbereitet in kommende Betriebsprüfungen.

Nutzen

  • Das Prüfschema zur Anwendung des § 4 Nr. 16 UStG erleichtert Ihnen den Transfer auf Ihre Sachverhalte
  • Bei Fragen zur umsatzsteuerlichen Organschaft erkennen Sie schnell Probleme bei Eingliederungskriterien
  • Sie bewegen sich sicher an der komplexen Schnittstelle von Umsatzsteuer und Gemeinnützigkeit

Inhalte

Grundsätzliche Merkmale einer Einrichtung

  • Definition der verschiedenen Einrichtungen
  • Umfang der Leistungen

Voraussetzungen der Abgabenordnung zur Gewährung von Steuerbegünstigungen

  • Abgrenzung wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb vom Zweckbetrieb
  • Formale Voraussetzungen an die Satzung
  • Anforderungen an die tatsächliche Geschäftsführung
  • Beachtung der Vermögensbindung

Umsatzsteuerliche Unternehmereigenschaft

  • Bestimmung der Unternehmereigenschaft
  • Abgrenzung zu den Einrichtungen
  • Besonderheiten bei juristischen Person des öffentlichen Rechts (§ 2b UStG)
  • Steuerbarkeit und Steuerpflicht

Spezielle Befreiungsvorschriften des § 4 UStG

  • Vermietungsleistungen, § 4 Nr. 12 UStG
    • Einheitlichkeit der Leistung
  • Spezielle Einrichtungen, § 4 Nr. 16 UStG
    • Alten-, Altenwohn- und Pflegeheime
    • Mahlzeitendienste
    • Betreutes Wohnen
    • Ambulante Pflegedienste
  • Unterscheidungsmerkmale
  • Abgrenzung von umsatzsteuerlich nicht begünstigten Leistungen der Einrichtung
  • Dokumentations- und Nachweispflichten
  • Prüfungsschema zum § 4 Nr. 16 UStG
  • Befreiungsvorschrift des § 4 Nr. 18 UStG
    • Abgrenzung zu § 4 Nr. 16 UStG

Anwendung des ermäßigten Steuersatzes gemäß § 12 Absatz 2 Nr. 8 UStG

Vorsteuerabzug

  • Vorsteuerabzug (§ 15 Absatz 1 UStG)
  • Berichtigung Vorsteuerabzug, § 15a UStG

Anwendung der Kleinunternehmerregelung

Problembereiche der Organschaft

  • Personengesellschaften als Organgesellschaft
  • Organschaft ohne Personenidentität
  • Änderungen im UStAE

Dauerbrenner

  • Reverse-Charge bei ausländischen Kräften
  • Speisenlieferungen
  • Parkraumüberlassungen
  • Innergemeinschaftlicher Erwerb
  • Betrieb von BHKWs

Exkurs: Ertragssteuerliche Folgen umsatzsteuerlicher Sachverhalte

  • Grundsätze Körperschaftsteuer
  • Prüfung der Körperschaftsteuerbefreiung
  • Grundsätze Gewerbesteuer
  • Prüfung der Gewerbesteuerbefreiung

Methode

  • Vortrag
  • Praxisbeispiele
  • Diskussion

Teilnehmer

  • Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen: Finanzen, Rechnungswesen, Buchhaltung, Steuern
  • Wirtschaftsprüfer und Steuerberater
  • Bankenvertreter

Termine und Orte

18.02.2020 Nürnberg

09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
Maritim Hotel Nürnberg

30.06.2020 Frankfurt/M.

09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
Hotel Frankfurt Messe (ehemals QGreenhotel)
Teilnahmegebühr: 625,- € zzgl. gesetzl. Ust.

Rabatthinweis

Wenn Sie mindestens 2 Buchungen vornehmen, gewähren wir Ihnen ab der 2. Buchung der gleichen Veranstaltung zum gleichen Veranstaltungstermin 10% Rabatt für den 2. sowie alle weiteren Teilnehmer.

Anmeldung

Wenn Sie die Online-Anmeldung nicht nutzen möchten, senden Sie bitte Ihre schriftliche Anmeldung an:

NWB Verlag
Akademie
44621 Herne

oder per Fax an 02323 / 141-759

Hierfür können Sie das unten stehende pdf-Formular nutzen.
Bitte geben Sie unbedingt den Namen des Teilnehmers und die vollständige Firmenanschrift mit Telefon- und Telefax-Nummer an!