Working Capital Management

Liquidität sichern – Prozesse verbessern

Ziel

Working Capital Management ist ein wichtiger Baustein, wenn es um Wachstum und Finanzierung geht. Dabei ist der Hauptansatzpunkt die Freisetzung gebundener Liquidität durch eine Optimierung der Lagerbestände, eine schnellere Realisierung von Forderungen sowie längere Zahlungsziele. Damit Sie die Möglichkeiten hier voll ausschöpfen können, müssen Sie die wichtigsten Hebel kennen, ihre Wirkungsweisen verstehen und diese geschickt managen und steuern. Als zentrale Steuerungseinheit müssen Sie dabei neben den Zahlen auch die Prozesse mit anderen Unternehmensbereichen im Blick haben.

Damit Sie dies leisten können, erhalten Sie im Seminar das Rüstzeug, um ein professionelles Working Capital Management erfolgreich zu etablieren und aktiv zur Steuerung der Bilanz und des Jahresabschlusses zu nutzen. In dem interaktiven und praxisnahen Workshop erörtert der Referent mit Ihnen konkrete Optimierungspotenziale anhand aktueller Fallbeispiele.

Nutzen

  • Sie lernen die wichtigsten Kennzahlen kennen und erfahren wie Sie diese zum Vorteil Ihres Unternehmens nutzen können
  • Sie erhalten Hinweise, wie Sie Ihr Working Capital im Sinne eines Financial Supply Chain Managements ganzheitlich optimieren können
  • Die Diskussion mit Referent und Teilnehmern liefert Ihnen Argumentationsmuster für Verhandlungen mit Geschäftspartnern und Kunden

Inhalte

Grundlagen Working Capital

  • Prinzip Working Capital
  • Interpretation in Laufzeiten
    • Vorräte
    • Forderungen
    • Verbindlichkeiten
  • Cash Conversion Cycle
    • Days Inventory Outstanding (DIO)
    • Days Sales Outstanding (DSO)
    • Days Payables Outstanding (DPO)

Auswirkungen auf den Jahresabschluss und Kennzahlen

  • Vorrats-/ Debitoren- und Kreditoren-Reichweite (in Tagen)
  • Kapitalflussrechnung
  • Cashflow / Free Cashflow
  • EBIT / EBITDA
  • Leverage (Net Debt / EBITDA)
  • Eigenkapitalquote
  • Eigenkapitalrendite
  • Unternehmenswert
  • Beurteilung durch Fremdkapitalgeber und Banken
  • Auswirkungen auf Covenants

Methoden des Working Capital Management

  • Produktionsplanung
  • Optimierung Vorratsbestand
  • Optimierung Forderungsbestand
  • Optimierung von Verbindlichkeiten
  • Erweiterung der Überlegungen im Sinne des Financial Supply Chain Managements (= Optimierung mit Blick auf die gesamte Lieferkette)

Strukturelle und technische Umsetzung

  • Interne Kommunikation
  • Management Reporting

Herausforderungen und Zielkonflikte

  • Auswirkungen der Digitalisierung und Industrie 4.0

Methode

  • Vortrag
  • Diskussion
  • Praxisorientierte Fallstudien

Teilnehmer

  •  Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen: Finanzen, Controlling, Rechnungswesen von mittelständischen Unternehmen

Termine und Orte

23.03.2020 Köln

09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
Mercure Hotel Köln Belfortstraße

26.06.2020 Hannover

09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
Maritim Airport Hotel Hannover
Teilnahmegebühr: 625,- € zzgl. gesetzl. Ust.

Rabatthinweis

Wenn Sie mindestens 2 Buchungen vornehmen, gewähren wir Ihnen ab der 2. Buchung der gleichen Veranstaltung zum gleichen Veranstaltungstermin 10% Rabatt für den 2. sowie alle weiteren Teilnehmer.

Anmeldung

Wenn Sie die Online-Anmeldung nicht nutzen möchten, senden Sie bitte Ihre schriftliche Anmeldung an:

NWB Verlag
Akademie
44621 Herne

oder per Fax an 02323 / 141-759

Hierfür können Sie das unten stehende pdf-Formular nutzen.
Bitte geben Sie unbedingt den Namen des Teilnehmers und die vollständige Firmenanschrift mit Telefon- und Telefax-Nummer an!

 

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Intensivkurs Liquiditätsplanung

Zahlungsfähigkeit ausbauen und dauerhaft sichern