Haftungsfalle Krisen-Mandant

Auswirkungen des BGH-Urteils und steuerliche Fallstricke

Ziel

Durch das Urteil des BGH v. 26.01.2017 ergeben sich bei insolvenzgefährdeten Mandanten u.a. neue Hinweispflichten bei der Erstellung von Jahresabschlüssen sowie bei Nichtabführung der Umsatzsteuer, der Lohnsteuer und den Sozialabgaben. Um eigene Haftungsrisiken auszuschließen, sollten Sie sich mit der geltenden Rechtssituation sowie Ihren Pflichten gegenüber den einzelnen Gesellschaftern und Dritten vertraut machen.

Das Seminar verschafft Ihnen  das notwendige insolvenzrechtliche Hintergrundwissen und sensibilisiert Sie für die steuer- und steuerstrafrechtlichen Fallstricke bei der Betreuung krisenbedrohter Mandanten. Sie erhalten konkrete Handlungsempfehlungen, um Haftungsgefahren zu vermeiden und Ihr Honorar abzusichern.

Nutzen

  • Sie lernen, wie Sie sich vor Haftungsrisiken schützen
  • Sie erhalten Handlungsempfehlungen zur Honorarabsicherung und für Problemfälle aus Ihrer Praxis

Inhalte

Insolvenzrechtlicher Rahmen

  • Gründe der Insolvenz
  • Zeitpunkt der Insolvenzantragspflicht
  • Steuern als Insolvenzauslöser

Zivilrechtliche Haftung

  • Verschärfung der Rahmenbedingungen durch das Urteil des BGH vom 26.1.2017

    • Bestandsaufnahme

  • Handlungshinweise zu haftungsoptimierten Jahresabschlussarbeiten
  • Neue Verlautbarung der Bundessteuerberaterkammer
  • Haftungsrisiken des Steuerberaters gegenüber Dritten (z.B. Banken, Gesellschafter u.a.).

Besteuerung des Gesellschafters im krisenbedrohten Mandat
 
Steuerliche Fallstricke im Zusammenhang mit der Insolvenzeröffnung

  • Verlustnutzung und –vernichtung nach § 8c KStG und § 8d KStG
  • Sanierungserlass und § 3a EStG

Neue Rechtsprechung zu kapitalersetzenden Darlehen

  • Voraussetzungen
  • Risiken im Zusammenhang mit Gesellschaftersicherheiten (Bürgschaften)

Verbindlichkeiten in der Liquidationsschlussbilanz

  • Ertragswirksame Ausbuchungen erforderlich? 

Steuerstrafrechtliche Risiken des Beraters im krisenbedrohten Mandat

  • Allgemeine strafrechtliche Ausführungen
  • Mittäterschaft und Teilnahme an Steuerhinterziehung
  • Bankrottdelikte
  • Sonstige Vermögensdelikte

Honorarsicherung in der Krise des Mandanten

  • Allgemein: Wirksamkeit von Vergütungsvereinbarungen
  • Anfechtungsrisiken bei Honorarzahlungen: Bestandsaufnahme und Vermeidung
  • Zurückbehaltungsrecht des Steuerberaters?

Methode

  • Vortrag
  • Diskussion
  • Praxisbeispiele

Teilnehmer

  • Steuerberater

Termine und Orte

17.07.2018 Nürnberg

09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
Novotel Nürnberg am Messezentrum

18.10.2018 Frankfurt/M.

09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
Dorint Main Taunus Zentrum
Teilnahmegebühr: 625,- € zzgl. gesetzl. Ust.

Rabatthinweis

Wenn Sie mindestens 2 Buchungen vornehmen, gewähren wir Ihnen ab der 2. Buchung der gleichen Veranstaltung zum gleichen Veranstaltungstermin 10% Rabatt für den 2. sowie alle weiteren Teilnehmer.

Anmeldung

Wenn Sie die Online-Anmeldung nicht nutzen möchten, senden Sie bitte Ihre schriftliche Anmeldung an:

NWB Verlag
Akademie
44621 Herne

oder per Fax an 02323 / 141-759

Hierfür können Sie das unten stehende pdf-Formular nutzen.
Bitte geben Sie unbedingt den Namen des Teilnehmers und die vollständige Firmenanschrift mit Telefon- und Telefax-Nummer an!