Gewerbesteuer in der Praxis

Gewerbesteuersachverhalte rechtssicher anwenden

Ziel

Änderungen im Rahmen von Gesetzgebung, Rechtsprechung und Finanzverwaltung haben teilweise zu einer deutlichen Verschlechterung der gewerbesteuerlichen Rahmenbedingungen geführt und zahlreiche offene Fragen aufgeworfen. Aktuell stehen hier z.B. die Organschaften, die Hinzurechnungen und Kürzungen, die gewerbesteuerliche Verlustnutzung und die Anrechnung der Gewerbesteuer nach § 35 EStG bei Personengesellschaften im Fokus.

In dem Seminar werden unter Einbeziehung aktueller Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen die in der Praxis regelmäßig auftretenden gewerbesteuerlichen Fallkonstellationen und Zweifelsfragen dargestellt und Lösungswege für die optimale gewerbesteuerliche Ausgestaltung aufgezeigt. Gleiches gilt hinsichtlich der Anrechnung nach § 35 EStG.

Nutzen

  • Rechtssichere Lösung und Gestaltung gewerbesteuerlicher Problembereiche
  • Optimale Ausnutzung der Anrechnungsmöglichkeiten

Inhalte

Aktuelles zur Einkünfteabgrenzung

Beginn und Ende der Gewerbesteuerpflicht

  • Abgrenzung zwischen werbender und vorbereitender bzw. vermögensverwertender Tätigkeit
  • Vermögensverwaltung
  • Besonderheiten bei Vorgesellschaften

Ermittlung des Gewerbeertrags

  • Aktuelle Streitpunkte
  • Veräußerungs- und Aufgabegewinne
  • Hinzurechnungsbeträge nach § 10 Abs. 1 AStG und Einkünfte nach § 20 Abs. 2 Satz 1 AStG (§ 7 Satz 7 ff. GewStG)
  • Handlungsoptionen bei Sanierungsgewinnen (§ 7b GewStG)
  • Erträge aus ausländischen Betriebsstätten

Hinzurechnungen und Kürzungen

  • Aktuelle Entwicklungen in der Rechtsprechung und sich daraus ergebende Gestaltungsmöglichkeiten
  • In- und ausländische Beteiligungserträge
  • Mieten, Pachten und Zinsen
  • Aufwendungen für die zeitlich befristete Überlassung von Rechten
  • Gestaltungsprobleme bei Grundstücksunternehmen

Gewerbesteuerliche Besonderheiten

  • Gewerblich geprägte Personengesellschaften
  • Doppelstöckige Personengesellschaften
  • Stille Beteiligungen
  • Teilbetriebe
  • Betriebsaufspaltung
  • Betriebsverpachtung
  • Treuhandmodell

Gewerbesteuerliche Organschaft

  • Besonderheiten bei der Ermittlung des Gewerbeertrags im Organkreis
  • Anwendung von § 7a GewStG
  • Gestaltungsvorteile und Gestaltungsrisiken

Verlustnutzung

  • Vermeidung des Wegfalls von Unternehmens- und Unternehmeridentität
  • Anwendung von §§ 8c, 8d KStG auf gewerbesteuerliche Fehlbeträge

Fragen der Zerlegung

  • Optimierung des Zerlegungsmaßstabs
  • Offenbar unbillige Zerlegungsergebnisse
  • Verlagerung von Arbeitslöhnen

Gewerbesteuerliche Konsequenzen im Rahmen von Umwandlungs- und Umstrukturierungsvorgängen 

Gewerbesteuerliche Gestaltungsansätze

Verfahrensfragen

  • Verhältnis von § 35b GewStG zu anderen Korrekturvorschriften
  • Erlass und Änderung von Verlustfeststellungsbescheiden

Anrechnung der Gewerbesteuer auf die Einkommensteuer

  • Mehrstöckige Mitunternehmerschaften
  • Gesellschafterwechsel
  • Veräußerungs- und Aufgabegewinne

Methode

  • Vortrag
  • Praxisbeispiele
  • Diskussion

Teilnehmer

  • Leiter, Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen: Steuern, Finanzen, Rechnungswesen
  • Steuerberater

Termine und Orte

14.02.2019 Düsseldorf

09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
Novotel Düsseldorf City West

18.06.2019 Hannover

09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
Mercure Hotel Hannover Oldenburger Allee

28.08.2019 Frankfurt/M.

09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
QGREENHOTEL by Meliá
Teilnahmegebühr: 595,- € zzgl. gesetzl. Ust.

Rabatthinweis

Wenn Sie mindestens 2 Buchungen vornehmen, gewähren wir Ihnen ab der 2. Buchung der gleichen Veranstaltung zum gleichen Veranstaltungstermin 10% Rabatt für den 2. sowie alle weiteren Teilnehmer.

Anmeldung

Wenn Sie die Online-Anmeldung nicht nutzen möchten, senden Sie bitte Ihre schriftliche Anmeldung an:

NWB Verlag
Akademie
44621 Herne

oder per Fax an 02323 / 141-759

Hierfür können Sie das unten stehende pdf-Formular nutzen.
Bitte geben Sie unbedingt den Namen des Teilnehmers und die vollständige Firmenanschrift mit Telefon- und Telefax-Nummer an!