Bilanzierung von Beständen

Vorräte nach HGB, IFRS und Steuerrecht richtig bewerten

Ziel

Die Bewertung von Rohstoffen, unfertigen und fertigen Erzeugnisse oder Waren hat eine erhebliche Auswirkung auf Liquidität, Gewinn und Bilanzkennzahlen. Um Bilanzierungsfehler zu vermeiden und zulässige Bewertungsspielräume ausnutzen zu können, sollten Sie die Regelungen zu Ansatz, Bewertung und Bilanzierung des Vorratsvermögens umfassend beherrschen.

Das Seminar gibt Ihnen einen Überblick über die Bewertungsvorschriften nach HGB, Steuerrecht und IFRS. Unser Referent wiederholt das notwendige Hintergrundwissen zu Inventur- und Bewertungsvereinfachungsverfahren. Zahlenbeispiele zu Wertminderungstests für Vorräte und passende Checklisten erleichtern Ihnen die Umsetzung in die Praxis. So erhalten Sie mehr Sicherheit bei der korrekten Vorratsbewertung und erkennen Gestaltungspotenziale

Nutzen

  • Vorratsvermögen nach HGB, IFRS und Steuerrecht richtig bewerten
  • Bestandsänderungen korrekt kalkulieren
  • Bilanzpolitische Bewertungsspielräume sinnvoll nutzen

Inhalte

Inventur und Vorratsvermögen in der Bilanz

  • Darstellung des Vorratsvermögens in der Bilanz

    • Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe
    • Unfertige, fertige Erzeugnisse
    • Fertige Erzeugnisse und Waren
    • Geleistete Anzahlungen

  • Inventurverfahren und Bestandsbewegungen
  • Vollständigkeit der Bestandsaufnahme
  • Problembereiche bei der Inventur
  • Aufnahme- und Bewertungsprozesse in der Vorratsbewertung
  • Inventurkalkulation
  • Voraussetzungen an Warenwirtschaftssysteme zur Anwendung der permanenten Inventur


Bestandsbewertung nach HGB und Steuerrecht

  • Allgemeine Ansatz- und Bewertungsgrundsätze
  • Bestandsbewertung zu Anschaffungs- und Herstellungskosten
  • Vorratsvermögen und das Niederstwertprinzip
  • Gruppenbewertung und Festwertverfahren
  • Verbrauchsfolgeverfahren: Lifo, Fifo und permanenter Durchschnitt
  • Außerplanmäßige Abschreibungen
  • Fallbeispiele zur Ermittlung der Abschreibungen bei Eigenbezug und Fremdbezug
  • Latente Steuern bei unterschiedlichen Wertansätzen in Handels- und Steuerrecht sowie IFRS und Steuerrecht


Besonderheiten der Bestandsbewertung nach IFRS

  • Das Vorratsvermögen nach IAS2
  • Ansatz- und Bewertungsgrundsätze nach IFRS
  • Wertansätze bei der Zugangsbewertung
  • Anschaffungs- und Herstellungskosten
  • Bestimmung der Normalbeschäftigung für die Ermittlung der Herstellungskosten
  • Impairment Test: Beizulegender Zeitwert und Nettoveräußerungswert
  • Exkurs: Parallelen zu den US-GAAP


Bilanzierung nach Umsatzrealisierung bei langfristiger Auftragsfertigung

  • Percentage of Completion und Completed Contract Methode
  • Umsatzrealisierung nach BilRuG im Vergleich zu IAS 11
  • Bestimmung des Fertigstellungsgrades
  • Bilanzpolitische Spielräume bei der Umsatzbewertung
  • Impairment bei Berichtigungen bzw. bei Gesamtverlusten aus der langfristigen Auftragsfertigung


Kennzahlen bei der Bestandsbewertung

  • Schnittstelle zur Kostenrechnung und Kalkulation
  • Auswirkung auf das Working Capital
  • Umschlagshäufigkeit der Vorräte
  • Vorratsquote

Methode

  • Vortrag
  • Praxisbeispiele
  • Fallbeispiele
  • Checklisten

Teilnehmer

  • Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen: Rechnungswesen, Bilanzierung, Controlling, Finanzen
  • Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und deren Mitarbeiter

Termine und Orte

25.10.2018 Hamburg

09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
Leonardo Hotel Hamburg Airport
Teilnahmegebühr: 625 € zzgl. gesetzl. Ust.

Rabatthinweis

Wenn Sie mindestens 2 Buchungen vornehmen, gewähren wir Ihnen ab der 2. Buchung der gleichen Veranstaltung zum gleichen Veranstaltungstermin 10% Rabatt für den 2. sowie alle weiteren Teilnehmer.

Anmeldung

Wenn Sie die Online-Anmeldung nicht nutzen möchten, senden Sie bitte Ihre schriftliche Anmeldung an:

NWB Verlag
Akademie
44621 Herne

oder per Fax an 02323 / 141-759

Hierfür können Sie das unten stehende pdf-Formular nutzen.
Bitte geben Sie unbedingt den Namen des Teilnehmers und die vollständige Firmenanschrift mit Telefon- und Telefax-Nummer an!

 

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Bilanzierung von Personengesellschaften

Besonderheiten aus Sicht von Handels- und Steuerbilanz – ...

Intensivkurs Bilanzierung

Handels- und Steuerbilanz in der Praxis