Brennpunkte Körperschaftsteuer

Auswirkungen aktueller Urteile, Rechtsprechungen und Gesetzesänderungen

Ziel

Kapitalgesellschaften haben große steuerliche Besonderheiten, die regelmäßigen Änderungen aufgrund von Urteilen, Rechtsprechungen oder gar neuer Gesetze unterliegen. Um hier den Überblick zu behalten und Haftungsrisiken vorzubeugen, ist es wichtig, sich regelmäßig auf den aktuellen Stand zu bringen und mit den Brennpunkten wie Holdingstrukturen, Verlustabzügen und der körperschaftsteuerlichen Organschaft zu beschäftigten.

In unserem Seminar erhalten Sie praxisorientiert Gestaltungsansätze sowie Hinweise zur Bearbeitung der Körperschaftsteuer- und Gewerbesteuererklärung für Kapitalgesellschaften unter Berücksichtigung aktueller Themen, BMF-Schreiben und BFH-Urteile.

Nutzen

  • Sicherer Umgang mit mehrstöckigen Kapitalgesellschaften durch Gestaltungsalternativen
  • Mehr Sicherheit bei den Themen vGA, vE und körperschaftsteuerliche Organschaft durch praktische Handlungsempfehlungen
  • Update auf neuesten Rechtsstand zu aktuellen Brennpunkten wie Verlustnutzung und Mantelkauf

Inhalte

Besteuerung von Holdingstrukturen bzw. Beteiligung an Kapitalgesellschaften

  • Schachtelprivilegien /-strafen n. § 8b KStG
  • Besteuerung von Dividenden / Streubesitzdividenden
  • Exit-Szenarien und deren steuerliche Folgen
  • Teilwertabschreibung und Wertaufholung
  • Vorsicht Falle: § 8b Abs. 7 KStG

Verdeckte Gewinnausschüttung (vGA) und verdeckte Einlagen (vE)

  • vGA – typische Prüfungsfeststellungen
  • Folgen zurückgezahlter vGA
  • Inkongruente Gewinnausschüttungen
  • Das steuerliche Einlagekonto – Entwicklungen und Gestaltungen, insbesondere Einlagenrückgewähr, Verwendungsreihenfolge, Feststellungszeitpunkt; Folgen fehlender Bescheinigung und Entsperrungstatbestände

Verlustabzug bei Körperschaften §§ 8c, 8d KStG

  • Neue Definitionen
  • Mantelkaufgestaltungen – Ein Schritt vor, zwei zurück?
  • Fortführungsgebundener Verlustvortrag nach § 8d KStG

Körperschaftsteuerliche Organschaft § 14 KStG

  • Voraussetzungen, Einkommensermittlung und Gewinnabführung
  • Haftungsfalle (vor-)organschaftliche Mehr-/Minderabführungen § 14 Abs. 3 KStG

Weitere Brennpunkte im Ertragsteuerrecht

  • Der neue „Sanierungserlass“ n. § 3a EStG / GewStG und Verzicht auf Gesellschafterdarlehen
  • Einführung einer Lizenzschranke (§ 4j EStG)
  • Änderungen n. § 50i EStG

Methode

  • Vortrag
  • Diskussion
  • Praxisbeispiele

Teilnehmer

  • Steuerberater und deren qualifizierte Mitarbeiter
  • Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen: Finanzen, Rechnungswesens

Termine und Orte

14.05.2018 Düsseldorf

09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
Leonardo Hotel Düsseldorf City Center

07.12.2018 München

09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
Novotel München City Arnulfpark
Teilnahmegebühr: 595,- € zzgl. gesetzl. Ust.

Rabatthinweis

Wenn Sie mindestens 2 Buchungen vornehmen, gewähren wir Ihnen ab der 2. Buchung der gleichen Veranstaltung zum gleichen Veranstaltungstermin 10% Rabatt für den 2. sowie alle weiteren Teilnehmer.

Anmeldung

Wenn Sie die Online-Anmeldung nicht nutzen möchten, senden Sie bitte Ihre schriftliche Anmeldung an:

NWB Verlag
Akademie
44621 Herne


oder per Fax an 02323 / 141-759

Hierfür können Sie das unten stehende pdf-Formular nutzen.
Bitte geben Sie unbedingt den Namen des Teilnehmers und die vollständige Firmenanschrift mit Telefon- und Telefax-Nummer an!

 

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Die GmbH & Co. KG

Brennpunkte aus Steuer- und Gesellschaftsrecht