Rechnungslegung in gemeinnützigen Organisationen

Zivil-, handels- und steuerrechtliche Besonderheiten bei Stiftungen, Vereinen & Co.

Ziel

Obwohl gemeinnützige Organisationen regelmäßig nicht dem HGB unterliegen, hängt von der ordnungsgemäßen Rechnungslegung viel ab. Zum einen muss sie für Transparenz bei Spendern und Geldgebern sorgen, zum anderen für den Erhalt der Gemeinnützigkeit und den damit verbundenen Steuervorteilen Rechenschaft gegenüber dem Finanzamt ablegen.

Dieses Seminar informiert Sie über die zivil- und steuerrechtlichen Vorschriften sowie IDW-Verlautbarungen zur Rechnungslegung bei Vereinen, Stiftungen und anderen NPOs. Sie erfahren, wie Sie den Rechenschaftspflichten nachkommen und den erforderlichen lückenlosen Nachweis der  ordnungsgemäßen Mittelverwendung erbringen sowie deren Rücklagen korrekt bilden. Der Referent zeigt Ihnen die mögliche technische Umsetzung der Buchhaltung und vermittelt individuelle Gestaltungsspielräume.
 

Nutzen

  • Grundsätze der Rechnungslegung von Vereinen, Stiftungen und NPOs
  • Hintergrundwissen zu gemeinnützigkeitsrechtlichen Fragestellungen
  • Entscheidungshilfen und Hinweise zu Bilanzierungs- und Gestaltungsspielräumen

Inhalte

Grundlagen der Rechnungslegung für NPOs

  • Rechtsformspezifische Grundlagen (Vereine, Stiftungen, gGmbHs, BgA v. JPöR)
  • Gemeinnützigkeitsrechtliche Grundlagen

    • Die 4 Sphären: umsatz- und ertragsteuerliche Einordnung
    • Mittelverwendung und Rücklagen


Besonderheiten im handelsrechtlichen Jahresabschluss

  • Umsatz- und Gesamtkostenverfahren
  • Gliederung des Jahresabschlusses
  • Spenden und Zuwendungen, Sonderposten (u.a. IDW RS HFA 21)
  • Projekt- und Verwaltungskosten
  • Eigenkapital und Rücklagen (Vereine, Stiftungen, gGmbHs)

 

Einnahmen-Ausgaben-Rechnung

  • Gliederung des Jahresabschlusses
  • Abgrenzung EÜR nach § 4 Abs. 3 EStG
  • Vermögensübersicht

 

Technische Umsetzung der Buchführung

  • Kontenrahmen  (Standardkontenrahmen, SKR 49, Spezialkontenrahmen)
  • Kostenrechnung
  • E-Bilanz
  • Vorsteueraufteilung


Publizität und Transparenz

  • Adressaten der Rechnungslegung
  • Rechtliche Grundlagen der

HINWEIS

Sie haben Gelegenheit, einen eigenen Jahresabschluss zur Diskussion einzureichen!

Methode

  • Vortrag
  • Diskussion
  • Praxisbeispiele

Teilnehmer

  • Steuerberater, Wirtschaftsprüfer
  • Rechtsanwälte, Fachanwälte für Steuerrecht
  • Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Rechnungswesen, Bilanzierung, Finanzen, Controlling von Vereinen, Stiftungen, gemeinnütziger Körperschaften

Termine und Orte

08.12.2017 Dortmund

09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
Mercure Hotel Messe & Kongress Westfalenhallen

18.05.2018 Berlin

09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
Novotel Berlin Am Tiergarten
Teilnahmegebühr: 525,- € zzgl. gesetzl. Ust.

Rabatthinweis

Wenn Sie mindestens 2 Buchungen vornehmen, gewähren wir Ihnen ab der 2. Buchung der gleichen Veranstaltung zum gleichen Veranstaltungstermin 10% Rabatt für den 2. sowie alle weiteren Teilnehmer.

Anmeldung

Wenn Sie die Online-Anmeldung nicht nutzen möchten, senden Sie bitte Ihre schriftliche Anmeldung an:

NWB Verlag
Akademie
44621 Herne

oder per Fax an 02323 / 141-759

Hierfür können Sie das unten stehende pdf-Formular nutzen.
Bitte geben Sie unbedingt den Namen des Teilnehmers und die vollständige Firmenanschrift mit Telefon- und Telefax-Nummer an!

 

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Besteuerung von Vereinen, Stiftungen & Co.

Gemeinnützigkeit • Steueroptimierung • Aktuelle Spezialfälle

Umstrukturierung von Vereinen und gGmbHs

Umwandlung • Ausgliederung • Formwechsel