Der Monats -und Quartalsabschluss

Leitfaden zur Erstellung und Auswertung von unterjährigen Abschlüssen

Ziel

Mit der Erstellung unterjähriger Abschlüsse tragen Sie maßgeblich zu unternehmerischen Entscheidungen der Geschäftsleitung, Gesellschafter oder externen Adressaten bei. Hierbei ist die Zuverlässigkeit der finanziellen Informationen von großer Bedeutung. Häufig treten jedoch schon in der laufenden Buchhaltung Probleme auf, die die Abschlussarbeiten erschweren. Korrekturabrechnungen, Rückstellung und die Aufbereitung der Ergebnisse für unterschiedliche Ansprechpartner sind nur einige davon.

Wir zeigen Ihnen mit Hilfe eines praxisnahen Instrumentenkoffers, wie Sie Monats- und Quartalsabschlüsse schnell und sicher erstellen, zielgruppengenau aufbereiten und individuell auswerten. Dabei gehen wir explizit auf die Unterschiede zwischen HGB und IFRS und deren Relevanz bei der Erstellung der Abschlüsse sowie bei der Analyse ein. Sie erhalten einen umfassenden Überblick sowohl über rechtliche Rahmenbedingungen als auch über optimale Prozesse sowie die Aussagekraft der Kennzahlen.

Nutzen

  • Sie erhalten Checklisten zur Erstellung von Zwischenabschlüssen
  • Sie verbessern den Prozess bei Monats- und Quartalsabschlüssen und werden effizienter
  • Sie optimieren die Qualität Ihrer Finanzbuchhaltung

Inhalte

Aufgaben und Grenzen

  • Darstellung der aktuellen Vermögens-, Finanz- und Ertragslage einer unter (geschäfts-) jährigen Periode durch die Finanzbuchhaltung
  • Vermögens- und Ergebnisbetrachtung im Vergleich (Zeit, Region, Segment, Standort, Soll-Ist) durch die Finanzbuchhaltung oder das Controlling
  • Hinweisgeber für notwendige Steuerungsmaßnahmen
  • Aussagekraft im Vergleich zu einem geprüften Jahresabschluss
  • Rechtliche Relevanz im Vergleich zu einem geprüften Jahresabschluss

 Prozesse und zeitnahe Erstellung

  • Klare, abgestimmte und überschneidungsfreie Prozesse in der Finanzbuchhaltung
  • Integrierter Prozess mit „Zulieferabteilungen“ (Lieferung und Abstimmung der Datenströme)
  • Vollständige, zeitnahe Erfassung aller Geschäftsvorfälle
  • Vorsichtsprinzip
  • Problemfälle (abrechenbare Leistungen, ausstehende Rechnungen, Abgrenzungen, Korrekturabrechnungen)
  • Bewertungsfragen, insbesondere Umlaufvermögen
  • Rückstellungsbildungen
  • Wichtigste Änderungen durch das BilRUG 2016

Analyse

  • Integriertes Finanzwesen (Finanzbuchhaltung, Treasury und Controlling) • Kennzahlen zur Vermögenslage
  • Kennzahlen zur Finanzlage - Kapitalstrukturkennzahlen - Liquiditätskennzahlen - Finanzierungskennzahlen - Kennzahlen zur Ertragslage
  • Erfolgskennzahlen
  • Rentabilitätskennzahlen
  • Analysetool

Aufbereitung und Darstellung der Ergebnisse

  • Controllingreport  
  • Managementreport

Fallbeispiel zum unterjährigen Abschluss

  • Erstellung eines unterjährigen Abschlusses - Nach HGB und IFRS (zentrale Unterschiede)
  • Analyse des unterjährigen Abschlusses - Kennzahlenermittlung Vermögens-, Finanz- und Ertragslage - Kennzahlenvergleich (Zeit, Region, Segment, Soll-Ist) - Ableitung von potentiellen Maßnahmen hinsichtlich Liquidität und Ertrag
  • Reporting

Methode

  • Vortrag
  • Diskussion
  • Praxisbeispiel
  • Checklisten

Teilnehmer

  • Fachkräfte aus den Bereichen: Rechnungswesen, Bilanzierung, Controlling, Finanzen

Termine und Orte

20.11.2018 Nürnberg

09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
Maritim Hotel Nürnberg
Teilnahmegebühr: 595,- € zzgl. gesetzl. Ust.

Rabatthinweis

Wenn Sie mindestens 2 Buchungen vornehmen, gewähren wir Ihnen ab der 2. Buchung der gleichen Veranstaltung zum gleichen Veranstaltungstermin 10% Rabatt für den 2. sowie alle weiteren Teilnehmer.

Anmeldung

Wenn Sie die Online-Anmeldung nicht nutzen möchten, senden Sie bitte Ihre schriftliche Anmeldung an:

NWB Verlag
Akademie
44621 Herne


oder per Fax an 02323 / 141-759

Hierfür können Sie das unten stehende pdf-Formular nutzen.
Bitte geben Sie unbedingt den Namen des Teilnehmers und die vollständige Firmenanschrift mit Telefon- und Telefax-Nummer an!