Grunderwerbsteuer in der Praxis

Anwendungen und Fallstricke

Ziel

Ein Gesellschafterwechsel, eine Einbringung, ein Formwechsel - Grunderwerbsteuer kann schnell anfallen und hatte noch nie nur mit dem Erwerb eines Grundstücks zu tun. Die Grunderwerbsteuer wird bei strategischen Überlegungen gern übersehen und kann angesichts steigender Steuersätze und Immobilienpreise ruinierend wirken. Gleichzeitig sorgen zahlreiche Verlautbarungen seitens der Finanzverwaltung und laufend ergehende Gerichtsurteile für zusätzliche Unsicherheit.

Damit Sie auf alle Fragen vorbereitet sind, macht das Seminar Sie mit den wichtigsten Brennpunkten im Bereich Grunderwerbsteuer praxisnah und tagesaktuell vertraut. Sie erkennen die Fallstricke bei steuerbaren Tatbeständen und können das System der Steuerbefreiungen leichter anwenden.

Nutzen

  • Praxisnaher Leitfaden für die Grunderwerbsteuer
  • Bessere Einschätzung von Steuerbefreiungen
  • Besonderheiten bei Anzeigepflicht und Bemessungsgrundlage erkennen

Inhalte

Steuerbare Tatbestände

  • Überblick über alle Tatbestände
  • Steuerbarkeit bei Einschaltung von Personen- oder Kapitalgesellschaften
  • Steuerentstehung bei Umwandlungen
  • Aktuelle Entwicklungen bei § 1 Abs. 2aGrEStG (u.a. Erlasse und Urteile zum mittelbaren Gesellschafterwechsel und zur wirtschaftlichen Beteiligung)
  • Aktueller Stand zur Anteilsvereinigung gemäß § 1 Abs. 3 GrEStG (u.a. geänderte Sichtweise bei zwischengeschalteten Personengesellschaften)
  • Gefahren bei Organschaftsstrukturen
  • Steuerbarkeit durch wirtschaftliche Beteiligung im Rahmen des § 1 Abs. 3a GrEStG
  • Gesetzgeberische Maßnahmen und Planungen gegen sog. Share Deals
  • Ausweitung der GrESt auf Kapitalgesellschaften („§ 1 Abs. 2b GrEStG“)

System der Steuerbefreiungen

  • Personenbezogene Befreiungen des§ 3 GrEStG
  • Befreiungen im Zusammenhang mit Gesamthandsgemeinschaften (§§ 5, 6 GrEStG)
  • Aktueller Rechtsstand bei Vergünstigungen aufgrund von Umstrukturierungen im Konzern(§ 6a GrEStG)

Bemessungsgrundlage: Besonderheiten

  • Sichtweise des BFH sowie der Steuerverwaltung beim einheitlichen Vertragswerk
  • Bedarfswerte in besonderen Fällen

Formale Seiten der Grunderwerbsteuer

  • Anzeigepflichten
  • Rechtsfolgen bei versäumter oder verspäteter Anzeige
  • Rückabwicklung von Grundstücksgeschäften (Erfordernisse, Störungen)

Strategische Überlegungen bei vermögensverwaltenden Familiengesellschaften

  • Was ist in der Gründungsphase zu bedenken?
  • Grunderwerbsteuerliche Folgen in der Auseinandersetzungsphase

Mitzubringende Unterlagen

Das Grunderwerbsteuergesetz

Methode

  • Vortrag
  • Diskussion
  • Praxisbeispiele

Teilnehmer

  • Steuerberater und deren Mitarbeiter
  • Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen: Steuern, Finanzen

Termine und Orte

11.11.2020 Köln

09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
Leonardo Hotel Köln

02.03.2021 Stuttgart

09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
Wyndham Stuttgart Airport Messe

02.06.2021 Hannover

09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
Wyndham Hannover Atrium
Teilnahmegebühr: 625,- € zzgl. gesetzl. Ust.

Rabatthinweis

Wenn Sie mindestens 2 Buchungen vornehmen, gewähren wir Ihnen ab der 2. Buchung der gleichen Veranstaltung zum gleichen Veranstaltungstermin 10% Rabatt für den 2. sowie alle weiteren Teilnehmer.

Anmeldung

Wenn Sie die Online-Anmeldung nicht nutzen möchten, senden Sie bitte Ihre schriftliche Anmeldung an:

NWB Verlag
Akademie
44621 Herne

oder per Fax an 02323 / 141-759

Hierfür können Sie das unten stehende pdf-Formular nutzen.
Bitte geben Sie unbedingt den Namen des Teilnehmers und die vollständige Firmenanschrift mit Telefon- und Telefax-Nummer an!

 

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Steuerliche Brennpunkte bei Immobilien

Steueroptimierung bei Immobilien im Betriebs- und Privatvermögen

Die Grundsteuer und ihre Reform

Neue Bewertungsmodelle und Messbeträge