Mein Weg in die Partnerschaft

Gesellschaftervertrag als Grundlage zukünftiger Zusammenarbeit

Ziel

Wenn Sie erstmals Partner in einer Kanzlei werden möchten, stehen Sie vor der Herausforderung, dass Sie über wenig Informationen verfügen bezüglich der finanziellen und vertraglichen Ausgestaltungsmöglichkeiten der Partnerschaft. Die Partnerschafts-Verhandlungen und der Gesellschaftervertrag legen die Basis für die langfristige Zusammenarbeit und binden Sie für Jahre. Hier sollten Sie vorbereitet sein und typische Fehler vermeiden.

Das Seminar zeigt Ihnen die wichtigsten Verhandlungspunkte des Vertrages und gibt Ihnen hierfür Benchmarks. Die Referenten – ein Senior- und ein Junior-Partner – berichten offen über Ihre Erfahrungen und sensibilisieren Sie für die Risiken, die in bestimmten Klauseln stecken und wie Sie damit emotional umgehen können. Sie bekommen Werkzeuge mit auf den Weg, um sicherer in die Vertragsverhandlung zu gehen. Am Ende steht ein Leitfaden zur Gestaltung eines individualisierten Vertrages, der für die Partnerschaft einen vertrauensvollen Rahmen schafft.

Nutzen

  • Durch die Erfahrungswerte des Referenten-Teams aus Junior- und -Seniorpartner werden Sie für die Chancen und Risiken des Partnervertrages sensibilisiert
  • Sie erhalten EXCEL-Tools zur Berechnung von Provisionen und Gewinnverteilung als Grundlage der Leistungsberechnung des Gesellschaftervertrages
  • Das Muster eines aktuellen Gesellschaftervertrags hilft Ihnen die eigenen Vertragsklauseln sicher zu gestalten

Inhalte

Kanzleieinstieg für junge Steuerberater

  • Kauf einer Beteiligung versus Gründung: Vor- und Nachteile
  • Die eigene Persönlichkeit einschätzen:
    • Was sind meine Ziele als Partner?
    • inhaltlich
    • lebensphasenbezogen
  • Welche Kompetenzen benötige ich als Partner?
    • fachlich
    • menschlich
  • Wie schaffe ich es, Selbständigkeit und Familie unter einen Hut zu bringen?

Der Gesellschaftervertrag: Die Basis für eine langfristige Zusammenarbeit

  • Der Kaufpreis: Abbilden der Vergangenheit oder der Zukunft?
  • Die üblichen Vertragsgegenstände und was man nicht vergessen sollte
  • Welche Risiken stecken in bestimmten Klauseln?
  • Beteiligungsmodelle
  • Provisionsvereinbarungen
  • Individuelle Gewinnverteilungsabreden
  • Tätigkeitsvergütungen
  • Vereinbarung einer Jahresarbeitszeit
  • Stimmrechtsverhältnisse: übliche Beispiele und Auswirkungen
  • Mandatsaufteilung  und -übergang: Art, Zeitplan
  • Trennungsklauseln

Vertragsverhandlung mit den Senior Partnern gekonnt führen

  • Was ist gewollt? Volleinstieg oder Teileinstieg?
  • Überleitende Tätigkeit
  • Erster Einstieg in Gesprächstechniken

Kommunikation und Umgang mit Konflikten in der Partnerbeziehung

  • Typische Konflikte in der Partnerbeziehung bei Eintritt eines neuen Partners/einer neuen Partnerin
  • Analyse des bisherigen und des neuen Rollenverständnisses
  • Wie wirke ich als neuer Partner/-in im Innen- und im Außenverhältnis
  • Aufgabenverteilung der Partner

Methode

  • Vortrag
  • Diskussion
  • Praxisbeispiele
  • Arbeitshilfen
  • Excel-Tool

Teilnehmer

  • Frisch bestellte Steuerberater
  • Steuerberater mit erster Berufserfahrung

Termine und Orte

22.11.2019 München

09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
Holiday Inn Munich - Leuchtenbergring
Teilnahmegebühr: 625,- € zzgl. gesetzl. Ust.

Rabatthinweis

Wenn Sie mindestens 2 Buchungen vornehmen, gewähren wir Ihnen ab der 2. Buchung der gleichen Veranstaltung zum gleichen Veranstaltungstermin 10% Rabatt für den 2. sowie alle weiteren Teilnehmer.

Anmeldung

Wenn Sie die Online-Anmeldung nicht nutzen möchten, senden Sie bitte Ihre schriftliche Anmeldung an:

NWB Verlag
Akademie
44621 Herne

oder per Fax an 02323 / 141-759

Hierfür können Sie das unten stehende pdf-Formular nutzen.
Bitte geben Sie unbedingt den Namen des Teilnehmers und die vollständige Firmenanschrift mit Telefon- und Telefax-Nummer an!

Die Gesamtübersicht aller Themen der Seminarreihe "Plötzlich Steuerberater" finden Sie unter
go.nwb.de/ploetzlich-stb

 

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Kanzleinachfolge

Rechtzeitige und sorgfältige Planung für einen erfolgreichen Übergang

Plötzlich StB: Neu in der Führungsrolle

So positionieren Sie sich richtig!

Plötzlich StB: Neu in der Unternehmer-Rolle

Ihr Know-how zur erfolgreichen Kanzlei-/Bereichssteuerung