Haftungsfalle Umsatzsteuer

Haftungsprävention • Tax Compliance

Ziel

Schnell ist der objektive Tatbestand der Steuerverkürzung erfüllt und eine harmlose Betriebsprüfung schlägt in eine Fahndungsprüfung um. In den seltensten Fällen ist die Ursache Vorsatz, häufig sind es Unachtsamkeiten, kleine Fehler oder Versäumnisse. Hinzu kommt, dass die Finanzbehörden umsatzsteuerliche Korrekturerklärungen oftmals als Selbstanzeige deuten, obwohl der Unternehmer lediglich seiner Pflicht zur Richtigstellung nachkommen will. Nicht nur Konzerne, auch der Mittelstand und kleinere Unternehmen sind betroffen. Hier ist Prävention gefragt!

In unserem Seminar spannen die Experten den Bogen von steuerlichen Unregelmäßigkeiten zu strafrechtlich relevantem Verhalten. Sie stellen Ermittlungsansätze der Behörden vor und geben Hinweise, wie Unternehmer ihre Haftungsrisiken bei der Umsatzsteuer wirksam beschränken können.

Nutzen

  • Sie profitieren von konkreten Praxisfällen des Umsatzsteuerstrafrechts und lernen, wie Sie Stolperfallen erkennen und umgehen
  • Sie erfahren, wie Sie Ihr Unternehmen/ Ihre Mandanten vor strafrechtlicher Verfolgung schützen
  • Sie lernen, wie Sie Tax Compliance als unverzichtbares Mittel der Prävention nutzen

Inhalte

Besonderheiten der Umsatzsteuerhinterziehung

  • Tatbestand
  • Abweichende Rechtsauffassungen
  • Verjährung
  • Kompensationsverbot
  • Steuerhinterziehung auf Zeit
  • Vorsatz
  • Riskante Situationen im Besteuerungs- und
    Betriebsprüfungsverfahren
  • Der Umsatzsteuerbetrug und seine Bekämpfung
  • Reaktionen des Gesetzgebers zur Bekämpfung des Umsatzsteuerbetrugs

Fallstricke im Umsatzsteuerrecht

  • Organschaft
  • Reihengeschäfte
  • Konsignationslager
  • Karussellstrukturen
  • Vorsteuerabzug
  • Versagung der Steuerbefreiung
  • Versagung des Vorsteuerabzugs
  • Reverse Charge
  • Rechnungen und Gutschriften

Fehlerkorrektur und Selbstanzeige

  • Berichtigungen nach § 153 AO
  • Voraussetzungen der Selbstanzeige
  • Risiken der Selbstanzeige
  • Die Selbstanzeige im Unternehmen
  • Die schwierige Abgrenzung der steuerlichen
    Korrektur von der Selbstanzeige

Haftungsprävention und Tax Compliance bei der Umsatzsteuer

  • Orientierungspunkte
  • Implementierung

Methode

  • Vortrag
  • Diskussion
  • Fallbeispiele

Teilnehmer

  • Leiter, Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen
    Steuern, Finanzwesen, Compliance
  • Steuerberater

Termine und Orte

19.03.2020 Frankfurt/M.

09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
Hotel Frankfurt Messe

11.05.2020 Hamburg

09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
Crowne Plaza Hamburg-City Alster
Teilnahmegebühr: 625,- € zzgl. gesetzl. Ust.

Rabatthinweis

Wenn Sie mindestens 2 Buchungen vornehmen, gewähren wir Ihnen ab der 2. Buchung der gleichen Veranstaltung zum gleichen Veranstaltungstermin 10% Rabatt für den 2. sowie alle weiteren Teilnehmer.

Anmeldung

Wenn Sie die Online-Anmeldung nicht nutzen möchten, senden Sie bitte Ihre schriftliche Anmeldung an:

NWB Verlag
Akademie
44621 Herne

oder per Fax an 02323 / 141-759

Hierfür können Sie das unten stehende pdf-Formular nutzen.
Bitte geben Sie unbedingt den Namen des Teilnehmers und die vollständige Firmenanschrift mit Telefon- und Telefax-Nummer an!

 

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Umsatzsteuer im Konzern

Chancen erkennen • Risiken minimieren

Digitale Geschäftsmodelle im Brennpunkt der Umsatzsteuer

Aktuelle Gesetzgebung • Risiken • Lösungen