Seminar-Aufzeichnung

Aktuelles zur Steuerbilanz 2018

Aufzeichnung vom 14.12.2018

Ziel

Im Laufe des Jahres 2018 haben sich eine Vielzahl von Themen ergeben, die die steuerliche Gewinnermittlung zum Jahreswechsel 2018/19 betreffen. Diese Änderungen sind nicht nur für die Steuerbilanz an sich relevant. Sie haben über die Höhe der Steuerrückstellungen und der Folgen für latenten Steuern auch Auswirkungen auf die Handelsbilanz.

Das NWB Online-Seminar stellt Ihnen die wichtigsten steuerbilanziellen Entwicklungen zusammen und informiert Sie, welche Themen Sie insofern bei der Jahresabschlusserstellung sowie bei der laufenden steuerlichen Beratung beachten sollten. Es behandelt wichtige ausgesuchte Themenkomplexe separat, wie die aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit Pensionszusagen und den Praxiserfahrungen mit dem BMF-Schreiben zur Hebung stiller Lasten sowie den aktuellen Entwicklungen im Bereich Genussrechtskapital, Fremdwährungen und Restrukturierungsrückstellungen. Ebenso werden die wichtigsten Änderungen im Bereich der Finanzrechtsprechung und der Finanzverwaltung dargestellt.

Das Online-Seminar macht Sie mit den wichtigsten Neuerungen im Bereich der Steuerbilanz vertraut, klärt offene Fragen und zeigt Ihnen anhand von Praxishinweisen unserer erfahrenen Referenten und kleineren Beispiele auf, wie Sie ggf. steuerrelevante Ermessensspielräume nutzen können. Eine rechtszeitige Kenntnis der Themen unterstützt Sie in einer effizienten Bilanzerstellung und Gewinnermittlung.

Nutzen

  • Sie erfahren, welche aktuellen Entwicklungen sie bei der Erstellung der Steuerbilanz 2018 beachten müssen.
  • Sie erfahren, welche Änderung auch auf die Handelsbilanz durchschlagen, z. B. weil Steuergerichte handelsrechtliche Bilanzierungsregelungen auslegen oder weil sich steuerliche Änderungen auf die Höhe Steuerrückstellung / latenten Steuern auch für die Handelsbilanz auswirken.
  • Sie erfahren, welche aktuellen Entwicklungen Sie auch vorab mit Gesellschafter und / oder Geschäftsführer besprechen sollten.

Inhalte

Steuerliche Pensionsthemen

  • Anwendung der neuen Heubeck Richttafeln 2018 G (Sterbetafeln) in Handels- und Steuerrecht
  • Praxiserfahrungen 2018 mit dem BMF-Schreiben zur Anwendung der §§ 4f und 5 Abs. 7 EStG
  • Pensionsverzicht auf bereits erdiente Anwartschaften (BFH-Urteil vom 23.08.2017, VI R 4/16)
  • Bilanzierung von Versorgungsleistungen, die nicht an das Ausscheiden aus dem Dienstverhältnis gekoppelt sind (BMF-Schreiben vom 18.09.2017)
  • Betriebsrentenstärkungsgesetz
    • Finanzverwaltung positioniert sich zum Betriebsrentenstärkungsgesetz (BMF-Schreiben vom 06.12.2017)
    • Folgeänderungen zum Betriebsrentenstärkungsgesetz im EStG (JStG 2018)
  • Kein Lohnzufluss aus Gutschrift auf Zeitwertkonten von Fremd-Geschäftsführern
  • Keine Erdienbarkeitsprüfung bei Entgeltumwandlungszusagen (BFH-Urteil vom 07.03.2018, I R 89/15)

Verfassungsmäßigkeit steuerlicher Zinssätze

  • Rechnungszinsfuß für Pensionsrückstellungen (FG Köln Beschluss vom 12.10.2017, 10 K 977/17)
  • Zweifel an Höhe der Nachzahlungszinsen (BFH-Beschluss v. 25.04.2018, IX B 21/18 und BMF-Schreiben v. 14.06.2018)
  • Pro/Cons einer Zinsrückstellung in Handels- und Steuerbilanz
  • Praxiserfahrungen zum Thema bei der Gewerbesteuer

Steuerbilanzielle Behandlung von Genussrechtskapital

  • Ländererlass vom 18.07.2018 zum Betriebsausgabenabzug bei Genussrechtskapitalvergütung
  • OFD Verfügung OFD Nordrhein-Westfalen vom 12.05.2016

Teilwertzuschreibung bei be-/unbefristeten Fremdwährungsverbindlichkeiten

  • FG Baden-Württemberg Urteil vom 11.07.2017 (5 K 1091/15)
  • FG Baden-Württemberg Beschluss vom 08.03.2016 (2 V 2763/15)
  • FG Hessen Urteil vom 06.07.2011 (4 K 287/10)
  • Übertragung auf Währungskrisen in Türkei / Südamerika

Restrukturierungsrückstellung

  • Bewertung von Restrukturierungsrückstellungen (FG Baden-Württemberg Urteil vom 12.09.2017, 6 K 1472/16)
  • Keine Rückstellung für Nachteilsausgleich wegen Rentenkürzung bei der Altersteilzeit / Rechtsprechungswandel zur wirtschaftlichen Verursachung im Steuerrecht? (BFH-Urteil vom 27.09.2017, I R 53/15)

Nachträgliche Anschaffungskosten nach Aufhebung des Eigenkapitalersatzrechts

  • BFH-Entscheidung vom 11.07.2017 (IX R 36/15) – Eigenkapitalersetzende Finanzierungshilfen
  • Folgeentscheidungen:
    • FG Düsseldorf Urteil vom 18.12.2014 (11 K 3617/13 E, Revision anhängig unter IX R 5/15) – Einlage für eigenkapitalersetzende Finanzierungshilfe)
    • FG Münster Urteil vom 12.03.2018 (2 K 3127/15 E, Revision anhängig unter IX R 9/18) – Verzicht in 2011 auf Gesellschafterdarlehen aus 2007
    • FG Hessen Urteil vom 12.04.2018 (9 K 1053/15, Revision anhängig unter IX R 17/18) – Verlust in 2011 auf Gesellschafterdarlehens aus 2008
    • FG Berlin-Brandenburg Urteil vom 18.04.2018 (3 K 3138/15, Revision anhängig unter IX R 13/18) – Verlust in 2012 aus Gesellschafterdarlehen vor 2009

Aktuelle Entwicklungen in Rechtsprechung und Finanzverwaltung u.a:

  • BMF zur Stundung bei Reinvestitionen in das EU/EWR-Betriebsvermögen (BMF-Schreiben vom 07.03.2018) sowie BFH-Urteil vom 22.06.2017 (VI R 84/14)
  • Steuerbilanzielle Auswirkungen von Leasing-Restwertmodellen (OFD NRW vom 24.04.2018)
  • Neue Sicht auf Verluste bei Überentnahmen (BFH-Urteil vom 14.03.2018, X R 17/16)
  • Wirtschaftsguteigenschaft unfertiger Leistungen (BFH-Urteil vom 26.04.2018 (III R 5/16)

Tax Radar: Update steuerliche Gesetzgebung

Methode

Nutzen Sie die Vorteile unserer Online-Seminare und holen Sie sich aktuelle Informationen direkt via Internet an Ihren Arbeitsplatz. Unsere Anleitung Online-Seminare informiert Sie, wie eine Teilnahme funktioniert.

Teilnehmer

  • Leiter Finanzen, Rechnungswesen, Buchhaltung
  • Steuerberater und Wirtschaftsprüfer

Termine und Orte

Aufzeichnung Ihr Büro

00:00 - 00:00 Uhr
2 Zeitstd.
Bequem an Ihrem PC
Teilnahmegebühr: 95,- € zzgl. gesetzl. USt zzgl. gesetzl. Ust.